Logo
Mannschaftssport Erwachsene

Kolbermoor verpasst Pokal-Sensation

Kristin Silbereisen unterlag Gina Pota knapp (Foto: Erik Thomas)

Beim Final Four in Hannover muss sich Damen-Bundesligist Kolbermoor erneut Berlin beugen.

Der SV DJK Kolbermoor muss noch auf den ersten großen Titelgewinn in der Vereinshistorie warten. Beim Final Four um den deutschen Pokal in Hannover unterlag der Damen-Bundesligist im Halbfinale am Sonntagmorgen dem großen Favoriten und Titelverteidiger ttc berlin eastside mit 0:3. Im Vorjahr hatten es die Oberbayern beim 2:3 spannender gemacht. Seriensieger Berlin holte sich am Ende zum vierten Mal in Folge den Cup.

Das 0:3 klingt allerdings deutlicher als der Spielverlauf tatsächlich war. In jedem der drei Einzel war für Kolbermoor mehr drin. Insbesondere in den engen, spielentscheidenden Situationen behielt jedoch zumeist der Deutsche Meister Berlin die Oberhand. Im richtungsweisenden ersten Einzel unterlag die ehemalige eastside-Spielerin Kristin Silbereisen der ihr bestens bekannten Ungarin Georgina Pota nach fünf umkämpften Durchgängen. Damit war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Sabine Winter verpasste gegen Nationalteamkollegin Petrissa Solja eine Wiederholung ihres Vorjahres-Erfolges. Sibel Remzi kratzte gegen Nationalspielerin Shan Xiaona an einer Überraschung, spielte beherzt auf, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden. "Das erste Spiel war schon ein Knackpunkt – es ist wichtig gegen Berlin sofort Druck aufzubauen", sagte Kristin Silbereisen auf tischtennis.de. 

Jetzt gilt es für Kolbermoor, den Fokus auf Freitag zu legen - auf eine mögliche Revanche. In eigener Halle geht es im nachgeholten Topspiel der 1. Bundesliga erneut gegen Berlin. Beide Teams stehen punktgleich (14:0) an der Tabellenspitze. Zum Showdown wird ab 19 Uhr eine volle ROFA-Arena erwartet. 

Final Four, Halbfinale
Kolbermoor - Berlin 0:3
Kristin Silbereisen - Georgina Pota 2:3 (-9,10,-10,11,-8)
Sabine Winter - Petrissa Solja 0:3 (-8,-9,-8)
Sibel Remzi - Shan Xiaona 1:3 (9, -2,-6,-10)

Bingen/Münster-Sarmsheim - Busenbach 3:1

Finale: Berlin - Bingen/Münster-Sarmsheim 3:1

Alle Infos zum Final Four: www.tischtennis.de


erstellt am 08.01.2017