Logo
Einzelsport Erwachsene

Bayerische 2017: Europameisterin, Nationalspieler, Zweitliga-Cracks und 5000 Euro Preisgeld

Tielverteidiger in Ingolstadt: Sabine Winter und Dennis Dickhardt

Am 21./22. Januar richtet sich der Fokus auf Ingolstadt: Bei den 70. Bayerischen Meisterschaften dürfen sich Besucher nicht nur auf spannende Matches freuen.

Man nehme das wichtigste Turnier im Freistaat, eine amtierende Europameisterin, einen Jung-Nationalspieler, mehrere Zweitliga-Asse und Nachwuchstalente sowie 5000 Euro Preisgeld: Fertig ist die Rezeptur für die 70. Bayerischen Meisterschaften am 21./22. Januar in Ingolstadt.

Bei der Jubiläumsausgabe fungiert der SV Buxheim zum dritten Mal in Folge als Ausrichter. 32 Damen und 32 Herren kämpfen um die weißblauen Titel im Einzel, Doppel und Mixed. Die Zuschauer in der Paul-Wegmann-Halle dürfen sich unter anderem auf die amtierende Doppel-Europameisterin freuen. Sabine Winter vom Bundesligisten SV DJK Kolbermoor ist Titelverteidigerin, siebenfache Rekord-Titelträgerin, Stammgast bei den Bayerischen und hat auch in diesem Jahr wieder zugesagt. Aufgrund ihrer haushohen Favoritenrolle ist der sportliche Wert der Veranstaltung für die 24-jährige Nationalspielerin und Weltranglisten-39. eher als gering einzuschätzen, zumal Winters EM-Doppelpartnerin und Kolbermoorer Teamkollegin Kristin Silbereisen nicht gemeldet hat. „Es ist wirklich bewundernswert, dass Sabine jedes Jahr dabei ist. Das freut uns sehr. Da können sich viele anderen Spieler eine Scheibe abschneiden“, findet Buxheims Abteilungsleiter Alfons Speth. Mit einem aktuellen TTR-Wert von 2237 wäre Winter übrigens auch im Herren-Feld weit vorn zu finden.

Dort dürfte es in diesem Jahr einen interessanten Vierkampf um die Krone geben, mit Neu-Nationalspieler Kilian Ort vom Zweitliga-Tabellenführer Bad Königshofen sowie den drei Hilpoltsteiner Assen Alex Flemming, Nico Christ und Titelverteidiger Dennis Dickhardt. Jeder der vier war bereits mindestens einmal Bayerischer Meister im Einzel. Für Ort und Christ geht es in Ingolstadt auch um die Qualifikation für die Deutschen (Heim)Meisterschaften vom 3.-5. März in Bamberg.

Ein stattliches Preisgeld von insgesamt 5000 Euro (jeweils 1000 Euro allein für die Einzelsieger), ausgelobt von Edeka Südbayern GmbH, rundet den Wert der Veranstaltung ab.

Die Spiele beginnen am Samstag um 10.30 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr. Die Finalpartien finden ab 13.30 Uhr statt. Der Eintritt kostet pro Tag 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren sind frei.

erstellt am 11.01.2017