Zum Inhalt springen

Champions League der Damen

Erfolgreicher Start für Langweid


Der erste Schritt auf dem Weg zur Titelverteidigung ist gelungen: Europas Champion 2005, Müllermilch Langweid, hatte einen erfolgreichen Auftakt in der erstmals ausgetragenen Champions League. Beim nationalen Rivalen FSV Kroppach siegten Aya Umemura, Ding Yaping und Yunli Schreiner zum Start in die Gruppenphase nach hochdramatischen, fast vier Stunden langen Power-Tischtennis mit 3:2. Dabei sah es nach den Auftaktsiegen von Aya Umemura und Ding Yaping nach einem 3:0-Erfolg aus, doch Yunli Schreiner, sonst die Zuverlässigkeit in Person, vergab sechs Matchbälle im fünften Satz und verlor ihre Partie. Als dann auch noch Ding Yaping unterlag, musste im letzten Spiel des Tages die Partie zwischen Aya Umemura und Nicole Struse entscheiden. Nach fünf spannenden Sätzen behielt die Japanerin in Langweids Diensten hauchdünn im fünften Satz die Oberhand - und ließ die schwäbische Fankurve jubeln. In der zweiten Partie der Gruppenphase hat Müllermilch Langweid am Freitag, 21. Oktober, Heimrecht gegen Sterilgarda T.T. Castelgoffredo mit der ehemaligen Langweiderin Mihaela Steff.