Zum Inhalt springen

Europameisterschaften des Nachwuchses

Keine Teammedaille für die drei Bayern

 


Nichts wurde es mit dem Traum der drei bayerischen Spieler, bei den derzeit stattfindenden Europameisterschaften des Nachwuchses eine Medaille mit der Mannschaft zu gewinnen. Die Schülerinnen kamen nach guten Leistungen zwar ins Viertelfinale, unterlagen dort aber dem Topfavoriten Ukraine mit 1:3. Sabine Winter (TSV Schwabhausen) war auf dem Weg dorthin vier Mal im Doppel eingesetzt worden, gewann mit ihrer Partnerin Lena Krapf jeweils gegen Kroatien und Italien. Bei den Schülern schienen die Chancen auf eine Medaille am besten, doch im Achtelfinale gab es gegen England ein unglückliches 1:3. Christoph Schmidl (DJK SB Regensburg) kam bis dahin nur einmal zum Einsatz, steuerte aber mit einem Sieg gegen Spanien den entscheidenden Punkt zum Gruppensieg in der Vorrunde bei. Im Viertelfinale standen auch die Mädchen, die aber dem Topfavoriten Rumänien nach leidenschaftlichen Kampf mit 2:3 unterlagen. Die Unterfränkin Angelina Gürz, die seit 1. Juli für den SV Darmstadt spielt, kam bis dato nicht zum Einsatz.