Zum Inhalt springen

Internationale Jugendmeisterschaften in Spanien

Winter gewinnt zwei Goldmedaillen, Floritz holt Bronze


Vier Medaillen gewannen Sabine Winter (TSV Schwabhausen) und Philipp Floritz (TV Hilpoltstein) bei den Internationalen Jugendmeisterschaften in Spanien. Eine starke Leistung lieferte Sabine Winter ab, die gleich drei Medaillen gewann. Mit Kathrin Mühlbach schlug sie im Teamwettbewerb Belgien, Spanien, Polen und im Endspiel Ungarn. Auch im Doppel waren Winter/Mühlbach nicht zu bezwingen. Nachdem beide im Halbfinale einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg umwandelten, hielten sie im Finale Ambrus/Madarasz (Ungarn) in vier Sätzen nieder. Ihr tolles Abschneiden rundete Sabine Winter mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Einzel ab.


Eine Bronzemedaille holte sich auch Philipp Floritz mit Tran Le Vu im Teamwettbewerb. Beide scheiterten erst im Halbfinale mit 2:3 an Polen, wobei der Hilpoltsteiner beide Einzel gewann. Im Doppel schieden Floritz und Vu im Achtelfinale aus, im Einzel verlor der Bayer im Viertelfinale nach sechs hartumkämpften Sätzen gegen Europas Nummer eins, Daniel Kosiba (Ungarn).