Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Bayerische Meisterschaften des Nachwuchses

Eva-Maria Maier, Anna Heeg und Marcel Kutzner gewinnen jeweils drei Titel

Die Besten bei den Schülerinnen B (von links): die bayerische Meisterin Anna Heeg, Svenja Horlebein, Tamara Wegmann und Anna Rothermich Fotos: Martin Spielberger

Eva-Maria Maier (TSV Schwabhausen), Anna Heeg (1. FC Hösbach) und Marcel Kutzner (1. FC Gunzenhausen) waren die überragenden Spieler bei den Bayerischen Meisterschaften des Nachwuchses, die im TSV Schwabhausen einen hervorragenden Ausrichter hatten. Die A-Schülerin vom Turnierausrichter sowie die beiden B-Schüler gewannen jeweils drei Titel bei den Titelkämpfen in Karlsfeld. Oberbayern und Mittelfranken waren die erfolgreichsten Bezirke mit jeweils sechs Titeln, Unterfranken kam fünf Mal zu Meisterehren.

Jugend: Die Favoritinnen Chantal Mantz (SV DJK Kolbermoor) und Julia Drummer (TTC Langweid) marschierten, wie erwartet, ins Mädchen-Endspiel. Dort lieferten sich beide ein spannendes Finale, in dem Julia Drummer nach vier engen Sätzen bayerische Meisterin wurde. Gemeinsame Dritte wurden Lisa Böhmländer (SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach) und Christina Brickl (DJK SB Regensburg). Den Titel im Doppel holten sich Chantal Mantz und Lisa Böhmländer, nachdem sie das Finale gegen Patricia Heiß/Lena Berchtold (TSV Schwabhausen/TTC Birkland) für sich entschieden. Im Mixed sicherte sich Julia Drummer an der Seite von Marius Zaus (DJK SpVgg Effeltrich) ihren zweiten Titel; im Endspiel besiegten beide Chantal Mantz und Florian Schreiner (SC Fürstenfeldbruck). Bei den Jungen erreichten die Nationalspieler Florian Schreiner und Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) das Endspiel, wobei Ort im Achtelfinale nur knapp weitergekommen war. Nachdem Ort im Finale den ersten Satz gewonnen hatte, drehte Schreiner die Partie und bestieg als Erster das Siegerpodest. Auf den dritten Rang kamen Manuel Hoffmann (TV Hilpoltstein) und Maximilian Heeg (1. FC Hösbach). Seinen zweiten Titel verbuchte Schreiner im Doppel, das er mit Christoph Weinhold (SB Versbach) erfolgreich absolvierte. Zweite wurden Marius Zaus und Kilian Ort.

Schüler A: Bei den Schülerinnen kam es bereits im Viertelfinale zum vermeintlichen Finale, nachdem die an Nummer zwei gesetzte Sophia Kahler (SV Niederbergkirchen) in der Vorrunde nur Zweite geworden war. Die topgesetzte Eva-Maria-Maier (TSV Schwabhausen) setzte sich hier in vier Sätzen durch und war auf dem Weg zum Titel nicht mehr zu stoppen. Das Finale gegen Katharina Teufl (DJK SB Landshut) gewann sie in drei Sätzen. Auf Rang drei landeten Jennifer Berner (SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach) und Lena Blumthaler (SV Altenstadt), die im Viertelfinale die gesetzte Elisabeth Schanzer (TTC Fortuna Passau) besiegt hatte. Titel Nummer zwei gewann Eva-Maria Maier im Doppel mit Sophia Kahler. Zweite wurden Katharina Teufl und Elisabeth Schanzer. Aller guten Dinge drei war für Lokalmatadorin Eva-Maria Maier das Mixed, in dem sie sich mit Marcel Greß (TSV Himmelstadt) durchsetzte und damit bei den Titelkämpfen ungeschlagen blieb. Im Endspiel besiegten sie Katharina Teufl und Tobias Berger (DJK SB Landshut). Bei den Schülern kam keiner der drei Topgesetzten ins Endspiel, so dass Ferenc Toth (TV Hilpoltstein) mit einem finalen Drei-Satz-Sieg über den Überraschungsfinalisten Jan Schubert (TSV Ansbach) bayerischer Meister wurde. Rang drei belegten Manuel Greß (TSV Himmelstadt) und Tobias Berger (DJK SB Landshut). Auch im Doppel stand Ferenc Toth mit Tobias Berger ganz oben auf dem Siegertreppchen, dahinter folgten Kenan Birkmann (TV Altdorf) und Tim Rüttinger (TV Erlangen).

Schüler B: Die beiden topgesetzten Anna Heeg (1. FC Hösbach) und Svenja Horlebein (TV Hofstetten) erreichten das Finale der Schülerinnen, das über fünf Sätze ging. Am Ende verließ Anna Heeg als Siegerin den Tisch und wurde bayerische Meisterin. Dritte wurden Tamara Wegmann (SV Neusorg) und Anna Rothermich (TV Hofstetten). Im Doppel standen sich die vier Einzel-Halbfinalisten im Endspiel gegenüber. Anna Heeg/Tamara Wegmann gewannen hier gegen Svenja Horlebein/Anna Rothermich. Ihren dritten Titel verbuchte Anna Heeg im Mixed mit Marcel Kutzner (1. FC Gunzenhausen). Das Finale entschieden sie gegen Svenja Horlebein und Simon Röck (DJK Seifriedsberg) für sich. Bei den Schülern wurde Marcel Kutzner seiner Favoritenrolle gerecht, musste aber im Halbfinale gegen Manuel Buchner (SV DJK Kolbermoor) mächtig kämpfen, um nach 0:2-Rückstand noch die Partie zu gewinnen. Im Endspiel besiegte er dann Bojan Besinger (SV Weiherhof) in drei Sätzen. Den dritten Rang belegten Manuel Buchner und Elias Grünwald (TTC Kolping Hirschau). Im Doppel machte Marcel Kutzner seinen dreifachen Titeltriumph an der Seite von Bojan Besinger perfekt. Im Endspiel siegten sie gegen Simon Röck und Sebastian Bott (TV Boos). 

Die Besten bei den Schülern B (von links): Elias Grünwald, Manuel Buchner, Bojan Besinger und der bayerische Meister Marcel Kutzner
Die Besten bei den Schülerinnen A (von links): Jennifer Berner, Lena Blumthaler, Katharina Teufl und die bayerische Meisterin Eva-Maria Maier
Die Besten bei den Schülern A (von links): der bayerische Meister Ferenc Toth, Jan Schubert, Marcel Greß und Tobias Berger
Die Besten bei den Mädchen (von links): die bayerische Meisterin Julia Drummer, Chantal Mantz, Christina Brickl und Lisa Böhmländer
Die Besten bei der Jugend (von links): Kilian Ort, der bayerische Meister Florian Schreiner, Maximilian Heeg und Manuel Hoffmann