Zum Inhalt springen

Angelina Gürz bei den IM von Ungarn

Internationalen Jugendmeisterschaft von Ungarn

Angelina Gürz spielte vom 21. bis 23.11.03 in der City Sporthall in Kecsk�met 100 Kilometer südlich von Budapest bei der Internationalen Jugendmeisterschaft von Ungarn für die Nationalmannschaft der Mädchen.

Teamwettbewerb:
In der Vorrundengruppe bedeutete die 1:3-Niederlage gegen Serbien/Montegro B (nur Gürz konnte ihr Spiel gewinnen) Platz zwei, der nur noch zum Spielen um die Plätze 9 bis 16 berechtigte.
Im ersten Spiel gegen Ungarn (3:2-Sieg der Deutschen) konnte Angelina Gürz bei ihrem 3:1-Erfolg gegen die EM-Bronzemedaillengewinnerin Szandra Pergel einen Achtungserfolg erzielen und sich für die Niederlage im Halbfinale des 6-Länder-Turniers in Burglengenfeld im September diesen Jahres revanchieren. Das deutsche Team belegte nach einem weiteren 3:2 Sieg gegen Frankreich und der 1:3 Niederlage gegen Rumänien B Platz 10.

Einzel:
Im Einzel kam von den deutschen Mädchen Gürz mit Erreichen der 2. Hauptrunde am weitesten. In der Gruppe verlor sie 1:3 gegen die Serbin Emma RECKO und gewann 3:1 gegen die Ungarin Alexa SZVITACS. In der 1. Hauptrunde setzte sie sich gegen die polnische Abwehrspielerin Agnieszka Moszkal mit 3:1 durch. In der zweiten Hauptrunde verlor sie dann mit 0:3 gegen die Serbin Annam�ria ERDELJI, die anschließend auch der rumänischen Schülerteameuropameisterin Daniela Dodean keine Chance ließ und erst im Endspiel mit 2:3 der Slowakin Lenka Kmotorkova unterlag.

Doppel:
Gürz spielte erstmals mit Desiree Cajkowski im Doppel zusammen. Die beiden harmonierten auf Anhieb gut. So gewannen sie in Runde eins gegen GRUIC Daria/DAUBNEROVA Simona mit 3:1 und in der 2. Runde gegen die Engländerinnen WALKER Georgina/ SIBLEY Kelly mit 3:0, ehe sie dann im Achtelfinale mit 0:3 das Aus gegen die Rumäninnen CHIRAMETLI Alexandra/SAMARA Elizabeta ereilte.

Aktuelle Beiträge