Zum Inhalt springen

Champions League der Damen

Freitag steigt das Topspiel in Langweid


Zwei Spiele, zwei Siege – die Bilanz von Müllermilch Langweid in der Champions League ist bislang makellos. Als Tabellenführer der Vorrundengruppe A empfängt das Müllermilch-Team am Freitag, 25. November, um 19 Uhr Rekord-Europacupsieger Statisztika Budapest zum Schlagerspiel in der Langweider Dreifachsporthalle. Das Team aus der ungarischen Hauptstadt hat mit Li Jia Wei aus Singapur (Nummer 4 der Weltrangliste) und der Kroatin Tamara Boros (Nummer 8 der Weltrangliste) gleich zwei aktuelle Weltranglisten-Top10-Spielerinnen im Kader. Die Begegnung ist zudem die Neuauflage des Finales der Saison 2004/2005, in dem sich die Müllermilch-Ladies als krasser Außenseiter durchgesetzt hatten. Doch das zählt jetzt nicht mehr. „Die Karten werden neu gemischt. Unsere Chancen mit einem Sieg, die Tabellenführung zu verteidigen, stehen 50:50. Der Heimvorteil könnte entscheidend sein“, gibt sich Manager Willy Schweinberger vorsichtig optimistisch. Ein Sieg würde nicht nur einen großen Schritt in Richtung Halbfinale bedeuten, sondern auch Rückenwind für die unmittelbar folgenden Top-Spiele in der Bundesliga und der Champions League. Bereits am Sonntag, 27. November, gastiert Langweid beim amtierenden Meister TV Busenbach. Am Freitag, 2. Dezember, (Spielbeginn 19 Uhr) ist der FSV Kroppach in der Champions League Gast in Langweid, wo man wiederum nur zwei Tage später, am Sonntag, 4. Dezember, um 14 Uhr in der Bundesliga den Mitfavoriten 3B Berlin empfängt.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen