Zum Inhalt springen

Neuburger Stadtmeisterschaften

Jubiläum in Neuburg

Ein nicht alltägliches Jubiläum konnte die Tischtennisabteilung des BSV Neuburg am letzten Wochenende feiern. Zum 40. Mal wurden die bayernoffenen Neuburger Stadtmeisterschaften ausgetragen; eines der größten Turniere in Bayern mit teilweise weit über 300 Teilnehmern.

Vor 40 Jahren hatte der damalige Abteilungsleiter Werner Fink (ganz links) die Idee, sowohl die Jugend als auch die Erwachsenen kurz vor Saisonbeginn zum Kräftemessen einzuladen. Bald wurde diese Veranstaltung zur festen Größe im bayerischen Turnierkalender, zumal das Organisationsteam des BSV Neuburg einen großartigen Rahmen schaffen konnte, der immer mehr TT-Spieler veranlasste, in Neuburg an den Start zu gehen. Seit inzwischen 19 Jahren tragen Abteilungsleiter Fritz Müller (2.v.re) und seine Stellvertreterin Maria Gabriel (2.v.li) die Hauptverantwortung für die Vorbereitung und Durchführung dieser Stadtmeisterschaft, werden dabei aber von vielen engagierten Mitstreitern unterstützt.

Zum Jubiläum kam auch BTTV-Präsident Claus Wagner nach Neuburg, der sich vor allem über das Angebot an die Jugend und über das Durchhaltevermögen der Organisatoren freute.

 

Er bedankte sich im Namen des BTTV herzlich bei den engagierten Mitgliedern des Neuburger Organisationsteam, zu dem auch der neue Eichstätter Kreisvorsitzende Fritz Jungwirth (ganz rechts) gehört. Sein weiterer Dank galt der Stadt Neuburg, die den Sport insgesamt und den Tischtennissport insbesondere stets unterstützt, wie auch schon bei der BTTV-Jahrestagung im Juli zu vernehmen war. Als Vertreter der Stadt war am ersten Tag Sportreferent Klaus Eisenhofer (3.v.re), der die Teilnehmer gleichzeitig als 1. Vorsitzender des Hauptvereins begrüßte, anwesend; am zweiten Tag eröffnete Herr Oberbürgermeister Dr. Gmehling persönlich das Turnier. In der Mitte Oberschiedsrichterin Christine Hartl.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Hilpoltsteiner Erfolgsserie hält

Mittelfranken erreichen zum sechsten Mal in Folge das Pokal-Achtelfinale/keine Überraschungen in der TTBL