Zum Inhalt springen

Bayerische Meisterschaften der jugend und Schüler

Liebchen überrascht, Schmidl holt drei Titel


Gute Leistungen und ein würdiger Rahmen mit vielen Zuschauern bei den Finalspielen prägten die Bayerischen Meisterschaften der Jugend, die im ASV Neumarkt einen hervorragenden Ausrichter hatten.

 


Bei den Jungen sorgte Uwe Liebchen (FC Hösbach, Foto) für die Überraschung der Titelkämpfe, in dem er sich im Finale den bayerischen Titel gegen Andreas Spiegel (TSV Schwabhausen) sicherte. Dei meisten Favoriten waren schon vor Halbfinale ausgeschieden. Bei den Mädchen gewann Cennet Durgun das Langweider Finale gegen Bianca Wanzl, die im Halbfinale die topgesetzte Carina Kustermann aus dem Rennen warf.


Bei den Schülern A war Nationalspieler Christoph Schmidl (DJK SB Regensburg) der herausragende Spieler, gewann das Einzelfinale gegen Alexander Rattassep (TV Rehau) und sicherte sich auch die Titel im Doppel und Mixed. Zweifache Titelträgerin bei den Schülerinnen A wurde Nationalspielerin Sabine Winter (TSV Schwabhausen), die im Einzelfinale Katrin Brickl (DJK Ettmannsdorf) besiegte und auch im Doppel erfolgreich war


Bei den Schülern B gewann etwas überraschend Felix Amrhein (TSV Eintracht Eschau) mit 11:9 im Entscheidungssatz das Endspiel gegen Michael Eizinger (DJK SB Regensburg). Bei den Schülerinnen B siegte die favorisierte Selina Schießer (SpVgg Wolframs-Eschenbach), die im Endspiel gegen Christina Brickl (DJK Ettmannsdorf) erfolgreich war.


Ergebnisse

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer