Zum Inhalt springen

1. und 2. Bundesligen

Langweid Tabellenführer, Würzburg steuert auf Play-Offs

 


 

Ein tolles Wochenende gab es für die beiden bayerischen Erstbundesligisten: Müller Würzburger Hofbräu hielt in der 1. Bundesliga Herren den Verfolger TTF Ochsenhausen - dank des bärenstarken Spitzenpaarkreuzes Leung und Tan (fünf Punkte) - mit 6:2 auf Distanz und steuert zielstrebig in Richtung Play-Offs. Bei den Damen trat TTC Langweid ohne Umemura an, gewann aber - dank einer geschlossenen Teamleistung, bei der Schneider mit zwei Siegen noch herausragte - 6:2 gegen Homberger TS und ist zumindest für die nächsten drei Wochen Tabellenführer.


In der 2. Bundesliga Süd der Herren festigte TTC Fortuna Passau mit den erwarteten Auswärtssiegen in Frickenhausen (9:5) und Heilbronn (9:2) den zweiten Platz, während TV Hilpoltstein 3:9 und TSV Gräfelfing 4:9 verloren, jeweils gegen TSV Eintracht Felsberg. Drei wichtige Punkte gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf - 5:5 gegen TV Busenbach II und 6:4 bei NSC Watzenborn-Steinberg - verbuchte der TSV Schwabhausen bei den Damen und verbesserte sich in der Tabelle nach oben. Dagegen gab es für TTC Femont Röthenbach (0:6) und TV Altdorf (1:6) deutliche Niederlagen in den Spitzenspielen gegen Hassia Bingen.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic