Zum Inhalt springen

1. Landesbereichsranglistenturniere Nord und Süd

Kampf um die ersten Startplätze fürs Bayernschild

In Kirchdorf und Ebersdorf gehen am Sonntag die besten Damen und Herren Süd- und Nordbayerns bei den 1. Landesbereichsranglistenturnieren an die Tische. Dabei steht auch die erste Qualifikation für das Verbandsranglistenturnier im Mittelpunkt, das im September ausgetragen wird. Beginn ist jeweils um 9.30 Uhr.

In Kirchdorf an der Iller kämpfen jeweils zwölf Damen und Herren um die Startplätze für das Bayernschild. Neben den bei den Bezirksranglistenturnieren von Oberbayern, Niederbayern und Schwaben qualifizierten Spielern sind auch die persönlich qualifizierten Katharina Schneider (Langweid) und Christoph Schmidl (Passau) mit von der Partie. Nur die ersten Beiden jeder Konkurrenz sind direkt beim Verbandsranglistenturnier dabei, die Akteure auf den Rängen drei bis sechs sind zudem für das 2. Landesbereichsranglistenturnier qualifiziert.

Im oberfränkischen Ebersdorf spielen die besten zwölf Damen und Herren Nordbayerns um die beiden Startplätze für das Bayernschild. Am Start sind die bei den Bezirksranglistenturnieren von Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und der Oberpfalz qualifizierten Akteure sowie die persönlich nominierten Anna Baklanova (Wolframs-Eschenbach), Nicole Funsch (Wombach), Anja Boguth (Fürth), Alexander Möst, Michael Wieger (beide Hilpoltstein) und Daniel Geist (Versbach).

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic