Zum Inhalt springen

Oberliga Süd, Gruppe Bayern

In Pfarrkirchen steigt am Samstag die Eröffnung der Saison


Am Samstag fällt mit der Partie TuS Pfarrkirchen gegen SC Fürstenfeldbruck der Startschuss in die neue Saison in der Oberliga Süd, Gruppe Bayern. Alle anderen Teams greifen erst am 3. Oktober in den Spielbetrieb ein.


 

Neu unter den zehn Herrenteams, die in der Oberliga Süd aufschlagen, sind die Aufsteiger SC Fürstenfeldbruck und 1. FC Hösbach. Der Kampf um die Meisterschaft wird wohl ähnlich spannend werden wie in der vergangenen Saison. So wird der FC Bayern München erneut vorne mitmischen. Doch auch SB Versbach um Daniel Geist, der schon im vergangenen Jahr eine gute Rolle spielte, aber auch der starke Aufsteiger FC Hösbach wollen sich einen Platz im Vorderfeld sichern. Hösbach holte sich mit Jochen Schmitt einen erfahrenen starken Spieler. Doch auch der zweite Aufsteiger, der SC Fürstenfeldbruck, verstärkte sich an Position eins mit dem Ex-Rosenheimer Istvan Toth.

 


Mit zehn Teams startet die Oberliga Süd der Damen. Drei Mannschaften kamen neu hinzu: aus der Regionalliga Süd die SpVgg Wolframs-Eschenbach II, aus der Bayernliga Nord der TTC Neunkirchen am Brand und aus der Bayernliga Süd die DJK SB Landshut. In der Spitzengruppe werden die Teams aus Wolframs-Eschenbach und aus Kolbermoor erwartet. In beiden Mannschaften befinden sich talentierte Spielerinnen, wie Selina Schießer bei den Mittelfranken und die junge Chantal Mantz bei den Oberbayern

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer