Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Süd der Damen und Herren

TSV Schwabhausen ist Meister - FC Tegernheim lässt im Kampf um Rang eins nicht locker

Ting Yang (TSV Schwabhausen)

Der TSV Schwabhausen hat es geschafft: Mit zwei klaren Siegen machten die Oberbayern am Wochenende den vorzeitigen Titelgewinn in der 2. Bundesliga Süd der Damen perfekt. In prächtiger Verfassung präsentierten sich Ting Yang, Sabine Winter, Na Yin und Agnes Kokai schon beim österlichen Derby am Samstag, denn der Tabellenführer ließ dem TTC Optolyth Optik Wendelstein in dessen Halle keine Chance und gewann 6:1. Den Ehrenpunkt holte Andrea Schiel gegen Agnes Kokai. Am Sonntag durften sich die Schwabhausenerinnen dann vor den eigenen Fans als Meisterinnen feiern lassen und erteilten Saarbrücken beim 6:0 zugleich eine Lehrstunde. Die Oberbayern wollen auch ihr Aufstiegsrecht wahrnehmen, so dass in der nächsten Saison wohl wieder eine bayerische Mannschaft in der 1. Bundesliga spielen wird.

Die Vizemeisterschaft fest im Visier hat der TTC Langweid, der sich allerdings gegen Saarbrücken lange Zeit überraschend schwer tat. Erst Larisa Stancu und Martina Erhardsberger sicherten beim Stand von 4:4 den knappen 6:4-Sieg. Damit ist den Schwaben der zweite Platz kaum noch zu nehmen.

Auf den zweiten Platz in der 2. Bundesliga Süd der Herren kletterte der FC Tegernheim vor, der der DTTL-Reserve aus Fulda-Maberzell beim 9:2 keine Chance ließ. Damit kommt es am 24. April zwischen Tabellenführer TSV Gräfelfing und den Oberpfälzern zum Showdown um die Meisterschaft. Deutliche 1:9-Niederlagen kassierte hingegen der ersatzgeschwächte TV Hilpoltstein bei der Grenzauer DTTL-Reserve und in Weinheim und wird damit die Saison als Achter beenden.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

TT-Oberhäuser arbeiten im Akkord

Neu-Ulm, Bad Königshofen und Schwabhausen vor Mehrfachschichten im harten Wettstreit um die Playoffs, Kolbermoor kann Tabellenführung erobern