Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Süd der Herren

Zwei Siege und eine Niederlage für TV Hilpoltstein, TTC Fortuna Passau siegt in Stuttgart

Der TV Hilpoltstein bleibt in der 2. Bundesliga Süd der Herren die Mannschaft der Rückrunde, auch wenn es im siebten Spiel die erste Niederlage gab. Vielleicht auch deshalb, weil die Mannschaft mit drei Partien in 40 Stunden dem Stress etwas Tribut zollen musste. Das Wochenende begann mit dem 9:5 beim 1. FC Saarbrücken II. Die Grundlage zum Sieg wurde mit drei Doppelerfolgen gelegt. Am Samstag gewannen die Mittelfranken dann das bayerische Derby beim FC Tegernheim mit 9:6. Angeführt von den starken Jakub Kleprlik und Felix Bindhammer setzten sie sich gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber durch, bei denen der erkrankte Christoph Schmidl seine drei Partien abgab. Am Sonntag beim ASV Grünwettersbach lagen die etwas müden Hilpoltsteiner um den an diesem Wochenende überragenden Andras Podpinka schon 3:8 zurück, ehe sie sich auf 6:8 heran kämpften, ehe Alexander Möst die 6:9-Niederlage zulassen musste.

Eine tolle Leistung zeigte auch der TTC Fortuna Passau, der sich mit einem 9:6 bei der DJK SB Stuttgart von den beiden Abstiegsrängen entfernt hat. Tomas Sadilek und Tomas Pristal waren bei dieser geschlossenen Teamleistung mit je zwei Siegen am erfolgreichsten. Auch beim souveränen Spitzenreiter TTC matec Frickenhausen verkauften sich die Niederbayern gut, unterlagen nur 3:9. Michael Plattner war dabei an zwei Siegen (Einzel, Doppel) beteiligt. Eine weitere Niederlage musste der FC Tegernheim hinnehmen, der bei Post SV Mühlhausen 3:9 verlor. Liam Pitchford und Gregor Clemens Förster verbuchten dabei die drei Zähler.

Spitzenspieler Tomas Sadilek führte den TTC Fortuna Passau zum Auswärtssieg in Stuttgart.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Schweißtreibendes erstes Mal

Matthias Danzer war erstmals bei einem DTTB-Lehrgang zu Gast / "Andere Intensität und Umfang"