Zum Inhalt springen

Sonstiges  

Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt

Mission Olympic-Finalist Geisenfeld tanzte, warf Baumstämme und spielte Tischtennis

Die Tischtennis-Station kam beim "Festival des Sport" in Geisenfeld bei "Groß und Klein" gut an (Photo: Mario Schäf).

Als einzige bayerische Stadt hat es das kleine oberbayerische Geisenfeld neben Delbrück, Lehrte, Nürtingen und Zwickau bis ins Finale des bundesweiten Wettbewerbs "Mission Olympic" geschafft. Bei dem von Coca-Cola und Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB) initiierten Wettbewerb geht es um den Titel »Deutschland aktivste Stadt« sowie ein Preisgeld von 75.000€ zur Förderung des kommunalen Sport- und Bewegungsangebots. Auf ihrem »Festival des Sports« hatten die Geisenfelder an diesem Wochenende nun letztmals die Gelegenheit die Jury von ihrer Stadt zu überzeugen. Von Freitag bis Sonntag drehte sich in der Hopfenstadt alles um das Thema Sport und Bewegung. Geboten wurden mehr als 220 Mitmach-Aktionen: von Leichtathletik, Tennis und Volleyball über Slackline-Laufen, Skaten und Tai-Chi bis hin zu Braxen, Fingerhakeln, Maßkrugstemmen und Fensterln war alles dabei. Dass Tischtennis dabei nicht fehlte, dafür sorgte die TT-Abteilung des TV Geisenfeld um Spartenleiter Ludwig Sommerer, das Schnuppermobil des DTTB sowie die Spielerinnen Katharina Schneider und Martina Erhardsberger vom Bundesligisten TTC Langweid. Erhardsberger, die sich als Botschafterin für die Geisenfelder Bewerbung engagiert, zeigte sich schwer beeindruckt von der Veranstaltung an ihrem ehemaligen Wohnort: »Absolut gigantisch was Geisenfeld hier auf die Beine gestellt hat.« Begeistert war Erhardsberger auch darüber, wie gut die Tischtennis-Station trotz so großer Konkurrenz bei den Veranstaltungsbesuchern ankam: »Die Tische waren ständig belegt und die Teilnehmer mit großem Spaß und Eifer dabei.« Die Entscheidung über den Titelgewinn 2011 fällt im November. 

 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer