Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2.Bundesligen/Süd

Fortuna Passau triumphiert in Weinheim - Erster Punktverlust für Kolbermoors Damen

Passaus Top-Mann Tomas Sadilek hielt sich gegen Frickenhausen und Weinheim im Einzel schadlos (Foto: Roland C. Ritter).

Der TTC Fortuna Passau hat in der 2.Bundesliga/Süd der Herren für den ersten bayerischen Sieg gesorgt. Blendend erholt von ihrer 3:9-Vortagsniederlage bei Aufsteiger Frickenhausen II, triumphierten die Niederbayern beim TTC Weinheim  - Dritter der Vorsaison - mit 9:5. Vor 150 Zuschauern entwickelte sich der Vergleich zwischen den beiden Anwärtern auf einen vorderen Tabellenrang zur erwartet »engen Kiste«. Ganz im Unterschied zum Vortag, als alle drei Eingangsdoppel im fünften Satz verloren gingen, zeigten sich die Fortunen in Baden als echte Meister der Entscheidungssätze: Sechs von insgesamt sieben Fünfsatzbegegnungen – darunter zwei Doppel - entschieden sie zu ihren Gunsten. Die Punkte für Passau holten die Doppel Krcil/Habesohn und Pytlik/Pristal sowie im Einzel Tomas Sadilek (2), Frantisek Krcil (1), Mathias Habesohn (2), Jürgen Hegenbarth (1) und Tomas Pristal (1). 

Weiter geht`s für die Dreiflüssestädter nächsten Samstag (17. September) mit dem bayerischen Derby gegen den TV Hilpoltstein. Spielbeginn in der Passauer Nikolaturnhalle ist um 14Uhr.

Kolbermoor geht als Tabellenführer in Heim-Premiere

Ihren ersten Punktverlust mussten die Damen des SV-DJK Kolbermoor hinnehmen, rangieren mit nunmehr 5:1-Punkten jedoch weiterhin auf Platz eins der Tabelle. Dem 6:4-Erfolg gestern beim ATSV Saarbrücken folgte heute ein 5:5-Unentschieden beim NSC Watzenborn-Steinberg. Eine Klasse für sich war abermals Xu Nuo, die Nummer zwei der Oberbayern. Mit Erfolgen über Angelina Gürz und Inka Dömges schraubte die junge Chinesin ihre persönliche Einzelbilanz auf 6:0 und ist nach mühevollem 3:2 über Desiree Czajkowski/Christine Apel auch im Doppel mit Krisztina Ambrus weiterhin ungeschlagen. Ambrus behauptete sich zudem »solo« gegen Dömges. Allein die gebürtige Unterfränkin Gürz knöpfte Kolbermoor mit ihrem Sieg über Ambrus an diesem Wochenende »vorne« einen Punkt ab. Den fünften Zähler für Kolbermoor buchte Nachwuchsjuwel Chantal Mantz gegen Czajkowski. 

Kommendes Wochenende präsentieren sich die Senkrechtstarterinnen der Liga nun erstmals vor eigenem Publikum und das gleich doppelt. Am Samstag ab 17Uhr ist die DJK Offenburg zu Gast in der Turnhalle der Adolf-Rasp-Schule. Am Sonntag um 13Uhr kommt es an gleicher Stelle zum Duell mit den Leutzscher Füchsen aus Leipzig.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer