Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Herren

Passau landet Favoritensieg, Hilpoltstein kassiert kalkulierte Niederlage

Der Ägypter Ali Walaa Hazaa landete gegen Saarbrücken zwei wichtige Einzelsiege für Passau (Foto: Roland C. Ritter).

In der 2. Bundesliga/Süd der Herren blieben positive wie negative Überraschungen durch und für die beiden bayerischen Vereine an diesem Spieltag aus. Der TTC Fortuna Passau wurde seiner Favoritenrolle mit einem 9:6-Heimsieg über die Reserve des 1. FC Saarbrücken trotz schwachem Start letztlich gerecht, während der TV Hilpoltstein in der Rolle des Außenseiters beim Post SV Mühlhausen eine doch deutliche 3:9-Niederlage bezog.

Dabei sah es für Passau zunächst gar nicht gut aus. Einzig das Duo Martin Pytlik/Tomas Prystal verhinderte durch einen knappen Fünfsatzerfolg beim Spielstand von 0:2 einen »Totalausfall« der Doppel. In den Einzeln konnten sich die Fortunen jedoch allesamt steigern und das Blatt zu ihren Gunsten wenden. Zu den Matchwinnern der Niederbayern avancierten Frontmann Tomas Sadilek und Ali Walaa Hazza an Position sechs mit je zwei Einzelsiegen. Frantisek Krcil, Spielertrainer Pytlik, Mathias Habesohn und Prystal waren je einmal erfolgreich.  

Vom TV Hilpoltstein keinen Streich spielen ließ sich Thüringens-Topklub Post SV Mühlhausen. Beim 3:9 aus Sicht der Mittelfranken markierten die beiden Spitzenspieler, Alexander Flemming und Nico Christ, gemeinsam im Doppel sowie im Einzel jeweils gegen Tang Bing die Gegentreffer für die Mannschaft von Teammanager Bernd Beringer. 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen