Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Bayerische Einzelmeisterschaften der Jugend/Schüler A und B

Elias Grünwald gelingt in Dillingen ein dreifacher Triumph

Siegerehrung im Einzel der Schüler B. Von links: Toni Matuka, Elias Grünwald, Patrick Messelberger, Ben Schoder und Dillingens Stadtrat Hermann Balletshofer.

Der erfolgreichste Akteur der diesjährigen Bayerischen Nachwuchs-Meisterschaften heißt Elias Grünwald und kommt vom TTC Kolping Hirschau. Im schwäbischen Dillingen gewann der Oberpfälzer als einziger Turnierteilnehmer alle drei Titel seiner Altersklasse: Gold im Einzel, Doppel und Mixed der Schüler B (U13). Silber im U13 Einzel ging an Toni Matuka (TV Nürnberg Jahn-Schweinau). Bei den U18 Jungen nutzte Tobias Ehret (TSV Stein) die Gunst der Stunde und wurde als Nachfolger von Florian Schreiner Bayerischer Meister im Einzel. Im Endspiel behielt Ehret in vier Durchgängen die Oberhand über Felix Endres (TSV Gräfelfing). Besonders spektakuläre Ballwechsel bekamen die Zuschauer von Marcel Kutzner (TV Hilpoltstein) und Kenan Birkmann (TV 1881 Altdorf) im »linken« Finale der Schüler A (U15) geboten, das Kutzner – im Vorjahr noch bei den Schülern B erfolgreich – letztlich souverän in vier Durchgängen für sich entschied. 

Neue Bayerische Meisterin der Mädchen U 18 ist Eva-Maria Maier (TSV Schwabhausen). Versiert im Angriff mit kurzen Noppen auf beiden Schlägerseiten zeigte sich die zierliche Schwabhausenerin nicht nur beim 3:0 im oberbayerischen Finale gegen Lena Berchtold (TTC Birkland) ausgesprochen dominant. Mit Sarah Mantz und Denise Schmitt standen sich im Finale der Schülerinnen A zwei Vereinskameradinnen vom SV DJK Kolbermoor gegenüber. Als jüngste Teilnehmerin der Konkurrenz sicherte sich die erst 11-jährige Mantz –  dieses und ein weiteres Jahr  »eigentlich« noch bei den B-Schülerinnen startberechtigt – in vier Sätzen den Titel. Eine Akteurin aus der Nachwuchshochburg Kolbermoor stand auch bei der Siegerehrung der Schülerinnen B ganz oben auf dem Siegerpodest: Victoria Dauter feierteim Finale einen sehr souveränen Dreisatzerfolg über die schwäbische Lokalmatadorin Elisabeth Rollenmiller (SSV Höchstädt). 

Doppel: In den männlichen Konkurrenzen standen die drei Einzelmeister jeweils auch im Doppel ganz oben auf dem Siegerpodest. Tobias Ehret siegte zusammen mit Johannes Jäger (TS Arzberg) bei der Jugend, Marcel Kutzner gemeinsam mit seinem Hilpoltsteiner Klubkollegen und knapp unterlegenem Einzel-Halbfinal-Widersacher Ferenc Toth bei den Schülern A und Elias Grünwald an der Seite seines Finalkontrahenten Toni Matuka bei den Schülern B. 

Bei den Mädchen konnte indes keine der späteren Einzelmeisterinnen auch den Doppel-Titel gewinnen. Bei der Jugend gewann Vizemeisterin Lena Berchtold zusammen mit Patrizia Heiß vom TSV Schwabhausen, das niederbayerische Duo Katharina Teufl/Elisabeth Schanzer (DJK SB Landshut/ TTC Fortuna Passau) bei den Schülerinnen A und Anna Rothermich gemeinsam mit Anna-Luisa Hermann aus der unterfänkischen Talentschmiede des TV Hofstetten bei den Schülerinnen B.   

Mixed: Im gemischten Doppel der U18 Konkurrenz gelang der schwäbischen Kombination Marina Heinrich/Markus Bott (TTC Langweid/TV Boos) ein Überraschungserfolg. Mixed-Meister der Schüler A wurden Anna Heeg (1. FC Hösbach) und Jan Schubert (TSV Ansbach), bei den Schülern B gewann Abwehrstrategin Anna Rothermich an der Seite des späteren Dreifach-Triumphators Elias Gründwald ihren ersten von zwei »Kombinationstiteln«. 

Siegerehrung im Einzel der männlichen Jugend. Von links: Dillingens Stadtrat Hermann Balletshofer, Felix Endres, Tobias Ehret, Kevin Spielmann, Dominik Milchert und BTTV-Verbandsmädelwartin Barbara Knapp.
Siegerehrung im Einzel der Schüler A. Von links: Dillingens Stadtrat Hermann Balletshofer, Kenan Birkmann, Marcel Kutzner, Ferenc Toth, Jan Schubert und BTTV-Verbandsmädelwartin Barbara Knapp.
Siegerehrung im Einzel der Mädchen. Von links: Dillingens Stadtrat Hermann Balletshofer, Lena Berchtold, Eva-Maria Maier, Marina Heinrich, Patrizia Heiß und BTTV-Verbandsmädelwartin Barbara Knapp.
Siegerehrung im Einzel der Schülerinnen A. Von links: Denise Schmitt, Sarah Mantz, Svenja Horlebein, Katharina Teufl und Dillingens Stadtrat Hermann Balletshofer.
Siegerehrung im Einzel der Schülerinnen B. Von links: Elisabeth Rollenmiller, Victoria Dauter, Anna Rothermich und Anna-Luisa Herrmann.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Hilpoltsteiner Erfolgsserie hält

Mittelfranken erreichen zum sechsten Mal in Folge das Pokal-Achtelfinale/keine Überraschungen in der TTBL