Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

19th Portuguese Youth Open

Florian Schreiner und Chantal Mantz sorgen für bayerische Topresultate

Chantal Mantz erreichte in Portugal das Endspiel im Teamwettkampf und schaffte es solo ins Halbfinale (Foto: Marco Steinbrenner).

Bei den 19th Portuguese Youth Open in Tavira an der Algarveküste sorgten Florian Schreiner (SC Fürstenfeldbruck) und Chantal Mantz (SV DJK Kolbermoor) im deutschen Nationaldress für die Spitzenergebnisse aus bayerischer Sicht. 

Florian Schreiner feiert mit deutschem A-Team den Turniersieg

Im Mannschaftswettbewerb der Jungen U18 feierte Schreiner gemeinsam mit seinen Kollegen Florian Wagner und Benedikt Duda den Turniersieg. Das topgesetzte deutsche A-Team setzte sich im Endspiel 3:2 gegen die Vertretung Italiens durch. Die Squadra Azzurra hatte im Halbfinale die B-Mannschaft des Deutschen Tischtennis-Bundes mit den beiden Bayern Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Marius Zaus (DJK/SpVgg Effeltrich) sowie Marc Rode 3:1 ausgeschaltet, wobei Ort im Eröffnungseinzel ein toller Fünfsatzsieg über den späteren Solosieger Leonardo Mutti gelang. 

Im Einzelwettbewerb erreichten Schreiner und Ort jeweils als Sieger ihrer Vorrundengruppe das Hauptfeld. Nach Freilos in Runde eins und einem 3:0 über Samuel Walker aus England musste sich Schreiner im Viertelfinale dem Turnierbesten Mutti klar in drei Sätzen geschlagen geben. Für Ort kam das Aus nach Auftakterfolg über Calum Main aus Schottland (3:0) im Achtelfinale gegen den Engländer Lewis Gray, dem er in vier Sätzen unterlag. Marius Zaus verpasste den Einzug ins Hauptfeld als Dritter seiner Vierergruppe. 

Portugiesische Endstationen für Chantal Mantz 

Im Mannschaftsbewerb der Mädchen U18 spielte sich Chantal Mantz zusammen mit Theresa Kraft und Wan Yuan bis ins Finale, in dem die topgesetzte Auswahl des Gastgebers Portugal beim 3:0 ihrer Favoritenrolle gerecht wurde. Im Einzel ging es für Mantz bis ins Halbfinale, in dem sie der späteren Turniersiegerin und Lokalmatadorin Maria Xiao aus Portugal nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren musste. In ihrer Vorrundengruppe hatte sich die junge Kolbermoorerin ebenso souverän durchgesetzt wie im Achtelfinale gegen Megan Phillips aus Wales, ehe sie im Viertelfinale gegen die Niederländerin Alice Barendregt nach 2:0-Satzführung noch über die volle Distanz gehen musste.    

 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen