Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Damen

Wendelstein beginnt mit "Orientierungsspiel" in Chemnitz

Mit dem Gastspiel beim BSC Rapid Chemnitz (Nicole Delle, Anna Krieghoff, Hanna Valentova, Franziska Lasch) startet der TTC Optolyth Wendelstein am morgigen Sonntag um 14 Uhr in die neue Spielzeit der 2. Damen-Bundesliga/Süd. In der vergangenen Saison hatten die Mittelfranken das Klassenziel »eigentlich« verfehlt. Die Mannschaft konnte den krankheitsbedingten Ausfall von Svenja Weikert nicht kompensieren, der Titelkandidat wurde zum Letzten der Abschlusstabelle. Die Rettung des Liga-Dinos brachte schließlich der zusätzliche Aufstieg der Leutzscher Füchse aus Leipzig in die 1. Bundesliga, den der DTTB-Bundestag mittels einer Sonderregelung erst Anfang Juni also nach Wechselschluss genehmigte.  

Trotz großer Planungsunsicherheit ist es Klubchef und Trainer Franz David gelungen ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen, das den Klassenerhalt zum Ziel hat. »Diesmal wollen wir es aber auf sportlichem Weg und möglichst frühzeitig schaffen«, so David. Die Lehren aus der vergangenen Saison, in der sich die Personaldecke als zu dünn herausstellte, wurden jedenfalls gezogen: Dem Weggang von Spitzenspielerin Martina Smistikova zu Aufsteiger Neckarsulm stehen drei Neuverpflichtungen gegenüber: Neue Nummer eins ist die Rumänin Andreea Dodean (21). Die jüngere Schwester von Zweitliga-Profi Adrian und der europäischen Toplevel-Spielerin Daniela Dodean spielt erstmals in Deutschland. Zuletzt schlug sie für den rumänischen Superligisten CS DumbrăviÅ£a auf. An Position drei ist Rückkehrerin Larisa Stancu (31) gemeldet. Die ebenfalls in Rumänien geborene 31-Jährige, die seit vielen Jahren in der Region beheimatet ist, greift nach einjähriger Wettkampfpause wieder ins Geschehen ein. Zuletzt gewann sie mit dem TTC Langweid 2010/11 die Zweitliga-Meisterschaft. Nur die Nummer sechs auf Wendelsteins Rangliste ist die litauische Nationalspielerin Egle Stuckyte (20). Sie wechselte vom französischen Zweitligisten Beauchamp CTT zu den Franken. Neben den drei »Neuen« kann der TTC weiterhin auf Andrea Schiel und Jessika Weikert bauen. Außerdem darf auf ein Comeback von Svenja Weikert gehofft werden. »Sie hat wieder mit leichtem Training begonnen. Geplant ist erst `mal ein Einsatz in der Vorrunde. In welchem Spiel dieser sein wird, verraten wir noch nicht«, erklärt David verschmitzt. »In das Auftaktmatch gegen Chemnitz gehen wir ohne konkrete Zielsetzung, betrachten es vor allem angesichts der Deutschland-Premiere von Andreea Dodean und der langen Wettkampfpause von Larisa als reines Orientierungsspiel.« 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic