Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Damen

Schwabhausen siegt locker, Wendelstein mit viel Mühe

Larisa Stancu besorgte Wendelstein die halbe Miete. Foto: TTC Optolyth Wendelstein

Die Damen des TSV Schwabhausen sind nach einem glatten 6:0-Sieg (18:0-Sätze) über den BSC Rapid Chemnitz wieder Tabellenführer der 2. Bundesliga: Während die Oberbayern von den ohne Spitzenkraft Nicole Delle auflaufenden Sachsen vor keinerlei Probleme gestellt wurden, musste sich Hauptrivale TV Busenbach im Duell mit dem hessischen Tabellendritten GSV Eintracht Baunatal die Punkte teilen. 

Einen Erfolg landete auch der TTC Optolyth Wendelstein, dessen dreistündige Schwerstarbeit in Neckarsulm mit einem 6:4-Sieg entlohnt wurde. Die halbe Miete für den mittelfränkischen TTC besorgte Larisa Stancu. Die Nummer zwei der Mannschaft von Trainer Franz David setzte sich im Spitzenpaarkreuz sowohl gegen Defensivstrategin Rosalia Stähr (3:1) als auch die tschechische Ex-Wendelsteinerin Martina Smistikova (3:2) durch, nachdem ihr im Doppel mit Egle Stuckyte ein 3:2 über Renata Krawczyk/Paloma Ballmann gelungen war. Verlass war einmal mehr auch Andrea Schiel, die sich »hinten« gegen Ballmann (3:0) und Krawczyk (3:2) schadlos hielt. Den Siegpunkt markierte die mit langen Noppen auf der Rückhand ausgestattete Litauerin Stuckyte gegen Ballmann (3:0). 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer