Zum Inhalt springen

Sonstiges  

BTTV-Geschäftsführer feiert 50. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch, lieber Carsten!

BTTV-Geschäftsführer Dr. Carsten Matthias feiert heute seinen 50. Geburtstag.

Dass der 1. Oktober 1996 zu einem Glückstag in der Geschichte des BTTV werden sollte, konnte man damals noch nicht ahnen. Immerhin wurde an diesem Tag die Führungsposition in der Geschäftsstelle des Verbandes, die seit dem Rückzug von Norbert Metzger vakant war, neu besetzt. Nach intensiven Bewerbungsgesprächen hatte sich das BTTV-Präsidium für den promovierten Chemiker Dr. Carsten Matthias aus Ottobrunn entschieden, der sich als erfolgreicher Sportler einen Namen gemacht hatte. Der langjährige Bundesligaspieler und Deutsche Meister von 1987 im Herren-Doppel hatte gemerkt, dass einerseits zu dieser Zeit die Berufsaussichten für Chemiker nicht sehr rosig waren und er andererseits an dieser Stelle sein Hobby zum Beruf machen und sein Insiderwissen einbringen könne.

Heute, mehr als 16 Jahre später, dürfen wir einmal mehr unserer Freude Ausdruck geben, dass sich der Stellenmarkt für Chemiker damals sehr dünn zeigte und dass wir uns nicht für eine angepasste Verwaltungskraft entschieden haben, sondern für einen engagierten Querdenker mit vielen Visionen. Unter seiner Regie wurde die Geschäftsstelle endgültig zur Schaltzentrale des Bayerischen Tischtennis-Verbandes; zum hervorragend funktionierenden und überall gelobten Servicezentrum für die Vereine und Mitarbeiter des BTTV. Von einem starken Team, das unter der Führung von Carsten Matthias mit seiner verantwortungsbewussten Einsatzbereitschaft und seiner großartigen fachlichen Kompetenz das Räderwerk BTTV in Gang hält, das moderne Verwaltungsarbeit vom ersten Einsatz eines Computers bis hin zu modernen Ergebnisdiensten und einer von allen Interessenten nutzbaren Tischtennisplattform ständig weiter entwickelt, das sich zugunsten derer, die den Service nutzen wollen, dem Qualitätsmanagement verbunden fühlt, profitieren die ehrenamtlichen Führungsriegen des BTTV auf allen Ebenen.

Nicht nur in Bayern, sondern im gesamten Bereich des DTTB ist Carsten Matthias anerkannt als innovativer Vordenker, dessen Antizipationsvermögen sich vom Spielverhalten der Gegner – obwohl er es bei sehr vielen großartigen Erfolgen im Seniorensport nach wie vor ausnützt – auf die Entwicklungen im Tischtennissport verlagert hat. Mit seinen vielen Ideen eckt er durchaus manchmal an, aber stets kann er argumentativ überzeugen und damit einen Beitrag leisten, Neues auf den Weg zu bringen und bahnbrechende Entscheidungen vorzubereiten.

Am heutigen Samstag feiert er mit seinen drei Frauen und mit einigen Freunden in den Berchtesgadener Bergen. Dorthin zieht er sich stets zum Bergwandern zurück, wenn er nach einer stets viel zu langen Arbeitszeit – zuletzt mit täglichen Kreistagsbesuchen neben der Alltagsarbeit – mal wieder einen klaren Kopf und viel frische Luft braucht.

Der BTTV, sein Präsidium, seine Mitglieder der Verbandsführung und der Bezirke und Kreise, wir alle gratulieren unserem Geschäftsführer ganz herzlich zu seinem 50. Geburtstag, sagen ihm von Herzen Dank für seine großartigen Leistungen im Dienste des Tischtennissports in Bayern und wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft; vor allem beste Gesundheit.

Claus Wagner

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer