Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Torsten Küneth ins ITTF-Materialkomitee gewählt

Weilheimer übernimmt Fachgebiet "Bälle"

Thomas Schmidberger beim Eintrag ins Goldene Buch der Bayerischen Staatsregierung. Foto: Stefan Erben (BLSV)

Bayerische Material-Kompetenz in der ITTF: Im Rahmen der Weltmeisterschaften in Paris ist der Weilheimer Dr. Torsten Küneth, einer der Ober-Schlägerkontrolleure in Deutschland und weltweit, der unter anderem bei den Olympischen Spielen 2012 in London im Einsatz war, erstmals ins Materialkomitee des Weltverbandes berufen worden.

Küneth kennt seinen Komitee-Vorsitzenden und dessen Stellvertreter gut, Fede Lineros und Paul Schiltz. "Mit beiden habe ich bereits ausgezeichnet zusammengearbeitet, speziell in London 2012 und der Qualifikation dafür in Luxemburg", erzählt der promovierte Mathematiker, der in München bei einer großen Versicherung tätig ist. "Ich freue mich daher sehr auf die neue Aufgabe unter den beiden Herren." Mit einem Aufgabenbereich ist Küneth schon kurz nach seiner Wahl betraut worden: Er soll das Fachgebiet Bälle übernehmen und damit die direkte Nachfolge von Dr. Joachim Kuhn antreten, seinem deutschen Vorgänger im Gremium. »Es müssen ja nicht zeitlebens Schlägerbeläge sein«, freut sich Küneth auf eine neue und spannende Herausforderung.

Weltmeisterin Li Xiaoxia zur Schlägerkontrolle bei Torsten Küneth. Foto: Manfred Schillings

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen