Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Deutsche Meisterschaften der Leistungsklassen

Großes BTTV-Aufgebot bei den Titelkämpfen in Homburg-Erbach

Christoph Weinhold ist einer der 24 bayerischen Starter in Homburg-Erbach. Foto: Nils Rack

Im Sportzentrum Homburg-Erbach (Saarland) werden am kommenden Wochenende die Deutschen Einzel- und Doppelmeister der Leistungsklassen A, B und C ermittelt. Wie im Vorjahr ist der Bayerische Tischtennis-Verband auch bei der achten Auflage der Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen (vormals Deutsche Individualmeisterschaften für Verbandsklassen) mit zwei Dutzend Startern vertreten: Nachstehende 12 Damen und 12 Herren treten den bundesweiten Vergleich an: 

Damen A: Svenja Horlebein (TV Hofstetten), Patricia Heiß (TSV Schwabhausen), Karin Stumpfecker (TTC Birkland),  Sabrina Krämer (DJK Wolframs-Eschenbach)

Herren A: Carsten Matthias (TSV Ottobrunn), Sebastian Deutsch (DJK SB Landshut), Christoph Mader (TTC Fortuna Passau), Christoph Weinhold (SB Versbach)

Damen B: Milena Huber (SV Wacker Burghausen),  Lena  Kramm (TSV Ingolstadt-Unsernherrn), Mirela Covaci  (DJK Aschaffenburg), Franziska Riesenegger (TV 1862 Dillingen)

Herren B: Matthias Kielmann (TSG 08 Roth),  Maximilian Streichert (MTV Ingolstadt), Natthawut Traipis (TTC Eggenfelden), Adrian Winkler (TTC Fortuna Passau)

Damen C: Sonja Scheuerer (DJK Ettmannsdorf),  Corinna Gaida-Scholz (TTV Rosenheim), Janina-Antonia Brugger (TSV Schwabhausen), Monika Senftl (SV Kumhausen)

Herren C: Alexander Birkholz (SC Regensburg), Stephan Breier (TSV 1860 Weißenburg), Salim Jivraj (TSV Grünwald), Oscar Probst (DJK-SV Bad Höhenstadt)

Die Auslosung und viele weitere Infos sind auf der Veranstaltungswebsite unter http://www.dimvk2013.de zu finden. 

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Happy und überrascht

Der TV Hilpoltstein wird mit dem "Grünen Band" und 5000 Euro für die Vereinskasse prämiert

Mannschaftssport Erwachsene

Da waren`s nur noch zwei

Bundesligaprogramm auf Unterfrankenderby Hofstetten vs. Wombach und Auswärtseinsatz von Kolbermoors II beschränkt