Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Damen

The best comes last

Russische Abwehr zelebriert Wendelsteins Nummer eins Svetlana Ganina. Foto: TTC Wendelstein

Das Beste kommt zum Schluss: Am letzten Spieltag der Vorrunde kommt es in der 2. Damen-Bundesliga am morgigen Samstag (Spielbeginn 16 Uhr, Schwarzachhalle Röthenbach) zum mittelfränkisch-oberbayerischen Gipfeltreffen zwischen dem Tabellenzweiten TTC Wendelstein (12:2 Punkte, + 23 Spiele) und Spitzenreiter TSV Schwabhausen (14:0 Punkte, + 35 Spiele). Die Halbzeitmeisterschaft ist - so gut wie sicher - zwar bereits zu Gunsten Schwabhausens entschieden, doch der Osterhase ist im Sportbusiness bekanntlich viel generöser als der Weihnachtsmann und so verfolgt Wendelstein vor allem ein Ziel: Die Meisterschaftsentscheidung in die Rückrunde zu vertagen. So souverän wie Schwabhausen alle bisherigen Begegnungen gewann, scheint dafür ein Heimsieg von Svetlana Ganina und Co. von Nöten, der den Mittelfranken in Bestform(ation) allerdings auch zuzutrauen ist. Spannender Spiele auf allerhöchstem Zweitliganiveau dürfen sich die hoffentlich zahlreichen Zuschauer jedenfalls sicher sein. 

Vor einem subjektiv nicht minder wichtigen Match steht die Auswahl des TTC Langweid, denn die Schwaben treten als aktueller Tabellenvierter am Sonntag (Spielbeginn 14.30 Uhr) beim badischen Mit-Aufsteiger und Tabellenfünften DJK Offenburg an. Ein Sieg wäre im Kampf um einen Platz in den Top 5, der zum Verbleib in der ab 2014/15 eingleisigen 2. Bundesliga berechtigt, Gold wert. 

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Termine in der Trainer-Ausbildung

STARTTER- und Co-Trainer- sowie C-Trainer-Aufbaulehrgänge in diesem Jahr / C-Trainer-Ausbildung im Video