Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

DTTB Future Cup

BTTV-Teams starten mit unterschiedlichen Zielen

Sophia Deichert führt Bayerns Schülerinnen-Auswahl an. Foto: Istvan Toth

Der DTTB Future Cup, der Deutschlandpokal für Landesverbandsauswahlen der Altersklasse U12, bringt Deutschlands Toptalente des Geburtsjahrgangs 2002 und jünger an diesem Wochenende in Mendig (Rheinland-Pfalz) zusammen. 

Bei der dritten Auflage des 2012 ins Leben gerufenen Mannschaftsbewerbs ist die Zahl der teilnehmenden Mitgliedsverbände leider erneut rückläufig: In der weiblichen Konkurrenz gehen 12 Teams an den Start, bei den Buben sind 13 Auswahlen gemeldet - darunter jeweils eine bayerische Vertretung. Zum engsten Favoritenkreis gehören die BTTV-Schüler mit Felix Wetzel (SC Fürstenfeldbruck), Daniel Rinderer (TV Ruhmannsfelden), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) und Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor). Die weißblaue Schülerinnen-Riege mit Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach), Luisa Bruch (TSV Schwabhausen) und Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) hat  - abgesehen von Deichert - im Vergleich noch nicht so viel Erfahrung auf nationalem Parkett. »Das Lernen steht bei den Schülerinnen deshalb im Vordergrund. Eine Platzierung im Mittelfeld wäre sehr positiv«, so Verbandstrainer Cornel Borsos.  

Ausschreibung, Auslosung und aktuelle Ergebnisse bietet die Website des Durchführers SV Eintracht Mendig, unter http://www.svemendig-tischtennis.de

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Schweißtreibendes erstes Mal

Matthias Danzer war erstmals bei einem DTTB-Lehrgang zu Gast / "Andere Intensität und Umfang"