Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Damen

Wendelstein überrascht sich mit Gewinn der Vizemeisterschaft - Schwabhausen feiert Meisterschaft und Aufstieg

Svetlana Ganina wehrte gegen Saarbrücken letztmals für Wendelstein ab. Foto: Nils Rack

Vier Spiele, vier Siege - das Saisonfinale der 2. Damen gestaltete sich aus bayerischer Sicht optimal: 

Vor 200 Zuschauern verabschiedeten sich die Meister-Ladys des TSV Schwabhausen mit einem 6:3-Erfolg über die DJK Offenburg standesgemäß in Richtung Oberhaus und zeigten im Anschluss, dass sie nicht nur im Tischtennis spielen, sondern auch im Feiern über Erstligareife verfügen. Mit dabei war auch der Bayerische Rundfunk. Ein B5-Radiobericht mit und über Team-Youngster Eva-Maria Maier ist unter http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/b5-sport/tischtennis-tsv-schwabhausen-feiert-aufstieg-mit-eigengewaechs-eva-maier-100.html zu finden. Viele tolle Eindrücke vom Spiel und der anschließenden Feier gibt es außerdem auf der Facebook-Seite des TSV Schwabhausen unter https://www.facebook.com/media/set/?set=a.642923982430243.1073741855.565320940190548&type=3.

Für die Offenburgerinnen war die Niederlage beim Meister schon die zweite Niederlage des Wochenendes: Am Vortag war es der Abschluss-Tabellenvierte TTC Langweid, der ihnen 6:1 das Nachsehen gab. 

Die meiste und schwierigste Arbeit hatte jedoch der TTC Wendelstein zu verrichten und wusste sich mit dem Ergebnis selbst zu überraschen: Mit zwei klaren Erfolgen sicherten sich die Mittelfranken doch noch die schon verloren geglaubte Vizemeisterschaft. Sie tauschten am Samstagnachmittag dank eines 6:1-Heimsiegs über den ATSV Saarbrücken die Plätze mit ihrem bis dahin zwei Punkte und sieben Spiele besser notierten Kontrahenten und gaben den 2. Platz am Sonntag durch einen 6:0-Auswärtserfolg über den Vorletzten Chemnitz auch nicht mehr her. Zwei Spielerinnen wurden im Vorfeld der Partie gegen Saarbrücken verabschiedet: Topscorerin Svetlana Ganina, die nach nur einer Spielzeit beim TTC zum zukünftigen Ligakonkurrenten TTV Hövelhof wechselt, und Andrea Schiel, die nach vielen erfolgreichen Bundesligajahren kürzer tritt und dem TTC nur noch als »Standby-Spielerin« zur Verfügung steht. 

Aufstiegssekt für die Meisterdamen des TSV Schwabhausen v.l.: Christina Feierabend, Andrea Bakula, Agnes Kokai, Eva-Maria Maier, Yang Ting, Betreuerin Cornelia Böttcher und Trainer Alexander Yahmed. Die Ehrung erfolgte durch Claudia Ewald (Sparkasse Dachau). Foto: Norbert Pausch

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer