Zum Inhalt springen

Seniorensport  

4. Internationale Bayerische Seniorenmeisterschaft

Schnell anmelden! Nur noch 20 Plätze frei!

Von Donnerstag 29. Mai (Christi Himmelfahrt) bis Sonntag 1. Juni 2014 findet in Ruhpolding im Chiemgau, einer der schönsten Freizeit- und Urlaubsregionen Deutschlands, die 4. Auflage der Internationalen Bayerischen Seniorenmeisterschaften statt. Wer teilnehmen möchte und noch nicht gemeldet hat, muss sich sputen. Meldeschluss ist am 30. April, doch 180 der insgesamt 200 Startplätze sind bereits vergeben. Seniorensportler aus vieler Herren Ländern wollen (auch) in diesem Jahr die einmalige Verbindung aus sportlichem Wettstreit, Geselligkeit und herrlicher Alpenlandschaft erleben. »Die bislang gemeldeten Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Israel, den USA, Russland, Estland und der Türkei«, freut sich Turnierchef Jochen Scheller.  

Team- und Individualwettbewerbe

Teilnahmeberechtigt sind Vereins- und Hobbyspieler im Tischtennis-Seniorenalter (Geburtsjahrgang 1974 und älter) aus dem In- und Ausland. Unterteilt in die Altersklassen 40, 50, 60, 65, 70, 75 und 80 werden am 29. Mai zunächst die Teamwettbewerbe ausgetragen - jede Mannschaft setzt sich dabei aus einer Dame und zwei Herren zusammen. Im Anschluss gehen am Wochenende 30. Mai bis 1. Juni die Individualkonkurrenzen Einzel, Doppel und Mixed in Szene. Sie können oder wollen nicht das komplette Programm absolvieren? Auch kein Problem! Es ist möglich nur für einzelne Bewerbe zu melden. 

Nähere Informationen inkl. Ausschreibung und Meldeformular gibt es unter www.ruhpolding.de/tischtennis. 

Für weitere Fragen steht Ihnen Jochen Scheller unter Jochen.Scheller@t-online.de oder Telefon 08191-7471 zur Verfügung. 

Und noch ein Tipp: Das ****Wohlfühlhotel Ortnerhof in Ruhpolding unterstützt das Commerzbank Sports & More Bavarian TT-Race. Vielleicht Ihre Destination für die Internationalen Bayerischen Seniorenmeisterschaften?

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen