Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   Mannschaftssport Jugend  

Fünf-Länder-Vergleich der Schüler/innen B

BTTV-Team gibt 1a-Vorstellung

Tollen Zusammenhalt und Top-Leistungen zeigte das gastgebende BTTV-Team beim Fünf-Länder-Vergleich in Oberhaching.

Daumen hoch! Eine 1a-Vorstellung gab das »Team Bayern« beim traditionellen »Fünf-Länder-Vergleich« der Altersklassen Schüler/innen B1 (U13) und B2 (U12), den der BTTV als turnusgemäßer Turniergastgeber von Donnerstag bis heute in der Sportschule Oberhaching ausrichtete. In Mannschafts- und Einzelwettbewerben traten dort insgesamt 16 BTTV-Asse in Konkurrenz mit Altersgenossen aus Baden Württemberg, Niedersachsen, Hessen und dem Westdeutschen Tischtennis-Verband (WTTV) und gewannen über die Hälfte aller Titel.

Dreifacher Teamsieg

Schon am ersten Wettkampftag, an dem die Mannschaftswettbewerbe im Modus Jeder gegen Jeden auf dem Programm standen, gab es jede Menge zu feiern. Mit dem Optimum von vier Siegen aus vier Spielen holten sich sowohl die B1-Schülerinnen (Franziska Schreiner, Laura Tiefenbrunner, Lea Fath, Sophia Deichert) als auch die B2-Schüler (Daniel Rinderer, Hannes Hörmann, Petros Sampakidis, Sebastian Hegenberger) den Turniersieg und hatten zudem maximalen Anteil am ersten Platz des BTTV in der Gesamtwertung. Nicht zu besiegen waren auch die B1-Schüler des BTTV (Bastian Herbert, Jürgen Haider, Felix Wetzel, Luca Dobry), die sich mit drei 3:3-Remis und einem 5:1-Erfolgs über Niedersachen jedoch mit dem 2. Platz hinter der Mannschaft des WTTV begnügen mussten. Die B2-Schülerinnen (Linda Tosse, Naomi Pranjkovic, Alina Lich, Luisa Bruch) erreichten den 3. Platz. Ein Sondererwähnung für ihre herausragenden Bilanzen im Rahmen des Teamwettbewerbs verdienten sich die B2-Schüler Daniel Rinderer (8:0) und Hannes Hörmann (7:1) sowie B1-Schülerin Laura Tiefenbrunner (7:1).

Franziska Schreiner und Felix Wetzel gewinnen Einzeltitel

In den Einzelbewerben sorgten Felix Wetzel und Franziska Schreiner als Sieger ihrer Klassen für zwei weitere bayerische Goldmedaillen. Wetzel setzte sich im innerbayerischen Endspiel der B2-Schüler in vier Sätzen gegen den ein Jahr jüngeren Hannes Hörmann durch. Schreiner gab im Goldduell ihrer hessischen DTTB-Talentkaderkollegin Sophie Klee das Nachsehen, im Halbfinale war ihr  BTTV-Teamkameradin Laura Tiefenbrunner unterlegen. Tiefenbrunner wusste bei diesem Turnier ebenfalls zu demonstrieren, dass sie zur nationalen Spitze ihres Altersgruppe gehört. Eindruck machten insbesondere ihre Siege im Viertelfinale und im kleinen Finale gegen Wenna Tu bzw. Jana Kirner, zwei baden-württembergische DTTB-Talentkadermitlieder. Als bestplatzierter B1-Schüler des BTTV erreichte Daniel Rinderer, der altersmäßig noch bei den B2-Schülern hätte starten dürfen, den fünften Rang. Als beste B2-Schülerin landete Linda Tosse bei ihrem Debüt im BTTV-Trikot ebenfalls auf dem glänzenden 5. Platz. 

Großer Zusammenhalt

Verbandstrainer Cornel Borsos und Leistungssport-Referentin Krisztina Toth waren aber nicht nur auf Grund der Top-Resultate und der rundum guten Leistungen mächtig stolz auf ihre Schützlinge. Auf der Teamgeist imponierte: »Unsere Mädels und Jungs haben nicht nur gut gespielt, sondern auch ganz tollen Zusammenhalt gezeigt. Wie sie sich gegenseitig angefeuert und auch abseits der Platte unterstützt haben, war wirklich super. Verbandsübergreifend hatten die Teilnehmer bei diesem Freundschaftsturnier auch wieder sehr viel Spaß zusammen, etwa beim Grillabend und den Schwimmbadbesuchen. « 

Ein herzlicher Dank geht an Robert Foerster, der als Turnierleiter drei heiße Tage lang für einen reibungslosen Verlauf der Wettkämpfe sorgte. 

Das BTTV-Aufgebot 

Schüler:

B1: Jürgen Haider (TSV Schwabhausen), Bastian Herbert (TV Etwashausen), Felix Wetzel (SC Fürstenfeldbruck, Einzel: B2), Luca Dobry (TG Würzburg-Heidingsfeld)

B2: Daniel Rinderer (TV Ruhmannsfelden, Einzel: B1), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Sebastian Hegenberger (TV Hilpoltstein), Petros Sampakidis (SC Fürstenfeldbruck)

Schülerinnen: 

B1: Franziska Schreiner (TV Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor), Lea Fath (TV Hofstetten), Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach)

B2: Luisa Bruch (TSV Schwabhausen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Alina Lich (TuS Dachelhofen), Linda Tosse (SC 1904 Nürnberg)

Das siegreiche B2-Quartett v.l.: Daniel Rinderer, Hannes Hörmann, Petros Sampakidis und Sebastian Hegenberger. Fotos: Krisztina Toth
Auch das B1-Schülerinnenenteam mit v.l. Lea Fath, Laura Tiefenbrunner, Sophia Deichert und Franziska Schreiner jubelte über den Turniersieg.
Die B1-Schüler v.l. Bastian Herbert, Jürgen Haider, Luca Dobry und Felix Wetzel gewannen den 2. Platz.
Auf Rang drei landeten die B2-Schülerinnen mit v.l. Naomi Pranjkovic, Luisa Bruch, Alina Lich und Linda Tosse.
Ein innerbayerisches Finale lieferte sich Turniersieger Felix Wetzel (Bildmitte) mit Hannes Hörmann (l.).
Franziska Schreiner (Bildmitte) freute sich über Platz eins, Laura Tiefenbrunner (r.) wurde Dritte.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayern-Derby und ein Wiedersehen

Pokal-Vorrunde: Schwabhausen trifft in Berlin auf Fürstenfeldbruck, Franzi Schreiner auf ihren Ex-Verein Hofstetten

Mannschaftssport Erwachsene

„Ich sitze in Deutschland fest“

Im Interview: Die Italienerin Loan Le über die Corona-Krise und ihre Deutschlandpremiere beim Zweitligisten TTC Langweid