Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

DTTB Pokal-Qualifikationsturnier der Damen

Schwabhausen packt`s zum Final Four

Yang Ting führte Schwabhausen zum Final Four. Archivfoto: Norbert Pausch

»Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!« Der TSV Schwabhausen hat`s gepackt: Beim Qualifikationsturnier in Hannover sicherte das Trio Yang Ting, Andrea Bakula und Agnes Kokai dem oberbayerischen Erstliga-Rückkehrer die Teilnahme am Final Four der Deutschen Pokalmeisterschaften, das am 4. Januar in Berlin ausgetragen wird. Dabei starteten die »TSV-Wölfe« mit einer Niederlage in`s Turnier: Am Ende eines  dreieinhalbstündigen Marathon-Fights, der für einige Verzögerung im vorgesehenen Zeitplan sorgte, stand eine 2:3-Niederlage gegen Mit-Aufsteiger TuS Bad Driburg (Andrea Todorovic, Elena Waggermayer und Sarah de Nutte). Ihren zweiten Kontrahenten, Zweitligist MTV Tostedt (Svenja Obst, Laura Matzke und Anne Sewöster), beherrschten die Schwabhausenerinnen im Anschluss jedoch souverän und siegten 3:1. Weil sich Tostedt im Auftaktmatch 3:2 gegen Bad Driburg behauptet hatte, bedeutete dieser Erfolg den Gruppensieg auf Grund des besseren Spielverhältnisses und das damit verbundene Ticket zum Finalevent in der Bundeshauptstadt, für das sich außerdem der ttc berlin eastside, der TV Busenbach und die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim qualifizierten.

Sieglos blieb dagegen der SV DJK Kolbermoor, der in Gruppe D erst dem starken Zweitligisten TTV Hövelhof (Svetlana Ganina, Wang Aimei und Yvonne Kaiser) mit 1:3, dann dem Starensemble des ttc berlin eastside (Shan Xiaona. Kristin Silbereisen und Petrissa Solja) mit 0:3 unterlag. Führungsspielerin Sabine Winter war bei ihren Auftritten gegen Kaiser (3:1), Wang (2:3) und Silbereisen (1:3) erwartungsgemäß deutlich anzumerken, dass sie kurz nach einem achtwöchigem Bundeswehrlehrgang noch einigen Trainingsrückstand hat. Als eine Art Akklimatisierungsmaßnahme nutzte der SV DJK das Turnier für seine beiden jungen, rumänischen Neuzugänge Bernadett Balint und Andreea Balog. In Vertretung von Wenling Tan-Monfardini und der nach wie vor verletzten Mädchen-Europameisterin Chantal Mantz komplettierten die beiden das SV DJK-Trio. Ihre Kontrahentinnen waren allerdings eine Nummer zu stark für ein erfolgreiche Premiere: Balint hatte es mit Wang Aimei (1:3) und der deutschen Meisterin Shan Xiaona (0:3) zu tun, Balog mit Ex-Europameisterin Ganina (0:3) und DTTB-Nationalspielerin Petrissa Solja (0:3). 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer