Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bayerische Bundesligisten

Drittligist Hilpoltstein verpasst Pokal-Sensation - Kein weißblaues Bundesliga-Heimspiel an diesem Wochenende

Die jungen Damen des TV Hofstetten v.l. Maike Janitzek, Anna-Luisa Herrmann, Julia Janitzek, Svenja Horlebein, Trainer Timo Link und Franziska Schreiner treten in der 3. Bundesliga heute bei den TTF Frankenthal an. Foto: TV Hofstetten

Der TV Hilpoltstein hat die Sensation verpasst in`s »Final Eight« der Deutschen Pokalmeisterschaften einzuziehen. Der einzige Drittligist im zwölfköpfigen Achtelfinal-Feld führte gegen Erstligist Post SV Mühlhausen, der ohne zwei Stammkräfte nach Mittelfranken gereist war (Bohumil Vozicky und Mattis Burgis fehlten), zwar 1:0, war am Ende jedoch bei der 1:3-Niederlage ohne echte Siegchance. Durch einen glatten 3:0-Auftakterfolg über Michal Bardon brachte Alexander Flemming den Underdog vor 220 Zuschauer in der Stadthalle in Front, doch Top-Postler Lars Hielscher, der sowohl gegen Nico Christ (3:0) als auch zum Abschluss gegen Flemming (3:1) erfolgreich war, sowie Erik Schreyer, der sich mit einem 3:1 über Dennis Dickhardt in die Siegerliste eintrug, zerschmetterten anschließend die TVH-Träume.  

In den Tischtennis-Bundesligen steht an diesem Wochenende kein bayerisches Heimspiel auf dem Programm und nur zwei Teams sind überhaupt gefordert. Als Tabellenführer der 2. Herren-Bundesliga reist der TTC Fortuna Passau nach Baden-Württemberg, wo er als Favorit am Samstag um 14 Uhr beim TTC matec Frickenhausen II und am Sonntag um 15 Uhr beim ASV Grünwettersbach gastiert. In der 3. Damen-Bundesliga/Süd tritt der TV Hofstetten am Samstag um 17.30 Uhr als blutjunger Herausforderer bei den hoch gehandelten Pfälzerinnen vom TTF Frankenthal an. 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen