Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

DTTB-Top 48 Bundesranglistenturnier der Jugend

Victoria Dauter löst Ticket zum Bundesranglistenfinale

Victoria Dauter war Bayerbs Beste beim Top 48 in Kleve. Foto: Krisztina Toth

Bravo, Victoria Dauter! Die 15-Jährige vom SV DJK Kolbermoor war Bayerns Topathletin beim DTTB-Top 48 Bundesranglistenturnier im nordrhein-westfälischen Kleve. Als Achtplatzierte qualifizierte sich die Topspin-Spezialistin locker für das Bundesranglistenfinale DTTB Top 24 am 22./23. November im saarländischen Marpingen. »Das war im ersten Jugendjahr ein ganz starkes Ergebnis von Vicy, über das wir Trainer uns ebenso gefreut haben wie sie selbst«, so BTTV-Leistungssportreferentin Krisztina Toth. Weniger gut lief es für Dauters BTTV-Kolleginnen Svenja Horlebein und Anna-Luisa Herrmann (beide TV Hofstetten). Horlebein, die schon die ganze Woche mit einer Grippe zu kämpfen hatte, musste bereits in der Vorrunde krankheitsbedingt aufgeben und Herrmann blieb als 32. des Endklassements etwas unter ihren Möglichkeiten. Im Rahmen der in diesem Jahr gedämpften BTTV-Erwartungen verkauften sich Bayerns männliche Starter Florian Schwalm (TSV Schwabhausen, 25. Platz), Ferenc Toth (SC Fürstenfeldbruck, 31. Platz), Florian Fuchs (SV DJK Kolbermoor, 38. Platz) und Benedikt Hirner (TV Dillingen, 46. Platz) absolut achtbar. Krisztina Toth zeigte sich zufrieden: »Das war in Ordnung, individuell passte die gezeigte Leistung ebenso wie der Kampfgeist. Zu einem besseren Abschneiden fehlte ein wenig auch das notwendige Glück. Gerade bei Flo Schwalm, der als 25. noch auf die Top 24-Quali hoffen kann, und Ben Hirner fehlte zu einer um einige Ränge besseren Platzierung nicht viel.«

Zur Homepage des WRW Kleve mit allen Infos und Ergebnissen

Die BTTV-Delegation in NRW.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen