Zum Inhalt springen

Bavarian TT-Race  

Das große Jahresfinale in Ruhpolding

Wer gewinnt? Welche Überraschungen erwarten die Teilnehmer?

Nur noch einmal schlafen, dann ist es soweit: In Ruhpolding steigt am morgigen Samstag das große Jahresfinale der BTTV-Turnierserie »Commerzbank Sports& More Bavarian TT-Race«. Los geht es ab 12 Uhr mit einem Get-together der 15 qualifizierten Teilnehmer, Sponsoren und BTTV-Vertreter im Turnierhotel Ortnerhof, in dessen Verlauf - soviel sei bereits verraten - Verbandsgeschäftsführer Dr. Carsten Matthias auch einige tolle Überraschungen verkünden wird. Was die Teilnehmer erst in Ruhpolding erfahren und anschließend erleben werden, wollen wir natürlich auch allen "Daheimgebliebenen" nicht vorenthalten und deshalb zeitgleich auf bttv.de verraten. 

Vom ersten Rahmenprogrammpunkt geht es weiter zum sportlichen Tageshöhepunkt in die Ruhpoldinger Sporthalle an der Brandnerstraße. Von 15 ist 18 Uhr geht dort das Finalturnier in Szene, zu dem bei freiem Eintritt freilich auch alle Interessierten zum Zuschauen und Mitfiebern herzlich eingeladen sind. Im Schweizer System über sechs Runden werden die 15 Finalisten um den Race-Gesamtsieg und Sachpreise im Gesamtwert von 4.000 Euro kämpfen. 

Gewonnen haben aber ohnehin schon alle, die es als Top Five-Platzierte dreier Wertungskategorien (Anzahl der Turnierteilnahmen, Platzierungspunkte und TTR-Verbesserung) in das Startfeld des Finalturniers geschafft haben, denn alle Teilnehmer dürfen am Abend samt Begleitung ein Gala-Dinner im gehoben-alpenländlichen Ambiente des 4*-Wohlfühlhotels Ortnerhof genießen. In dessen Rahmen wird auch die feierliche Siegerehrung mit Übergabe der Sachpreise durch Vertreter der preisstiftenden Partnerunternehmen stattfinden. Im Anschluss darf noch lange und ausgiebig gefeiert werden, denn auch eine Übernachtung im Doppelzimmer gehört zum Gewinnpaket aller Finalisten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Hilpoltsteiner Erfolgsserie hält

Mittelfranken erreichen zum sechsten Mal in Folge das Pokal-Achtelfinale/keine Überraschungen in der TTBL