Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

DTTB Future Cup

BTTV-Schüler verteidigen Titel gaaanz souverän - Schülerinnen überraschen positiv

Bayerns Schüler-Auswahl gelang in Nassau die souveräne Titelverteidigung. Fotos: Cornel Borsos

Super gemacht! In der Formation Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Petros Sampakidis (TuS Fürstenfeldbruck) und Tom Schweiger (DJK Altdorf) ist es Bayerns U12-Auswahl der Schüler gelungen, ihren Titel beim DTTB Future Cup vor der Vertretung des WTTV und Niedersachsen zu verteidigen. Und wie! Die Gefahr einer Niederlage bestand nie: 5:0 (gg. Sachsen), 5:0 (gg. das Saarland), 4:1 (gg. Hamburg), 4:1 (gg. WTTV), 4:1 (gg. Hessen) und 5:0 (gg. Niedersachsen) lauteten die jeweils klaren Endstände in Vor- und Endrunde. Ein Sonderlob von Verbandstrainer Cornel Borsos verdiente sich der zweitjüngste der Mannschaft, Mike Hollo: »Mike spielte konstant große Klasse und blieb im gesamten Turnierverlauf ohne Niederlage.« 

Im Bereich ihrer Möglichkeiten machte auch die Schülerinnen-Auswahl ihre Sache ganz prima. Angesichts des krankheitsbedingten Ausfalls der etatmäßig vorgesehenen Nummer eins, Naomi Pranjkovic, war der Gewinn des 4. Platzes durch das Trio Alina Lich (TuS Dachelhofen), Marie Gmoser (SC Biberbach) und Milena Burandt (DJK Ettmannsdorf) eine positive Überraschung. »Alle drei schafften es an ihre aktuelle Leistungsgrenze zu gehen. Gegen die absoluten Topspieler und - teams reichte das erwartungsgemäß nicht, aber zu einem doch sehr erfreulichen Abschneiden«, so Borsos. 

Alle Ergebnisse sind via www.ttvr.de abrufbar. 

Das Sieger-Quartett v.l. Tom Schweiger, Hannes Hörmann, Petros Sampakidis und Mike Hollo.
Das Schülerinnen-Trio Marie Gmoser, Alina Lich und Milena Burandt (v.l.) verkaufte sich teuer.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic