Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bayerische Bundesligisten

Kolbermoor mit guten Nachrichten und guten Aussichten - (Anti-) Abstiegskracher in den 2. und 3. Ligen

Sabine Winter hat ihren Vertrag mit dem SV DJK Kolbermoor verlängert. Foto: Erik Thomas

Nach den Bayerischen Meisterschaften der Damen und Herren in Ingolstadt, beherrscht an diesem Wochenende wieder der Liga-»Alltag« das Geschehen. Die beste Meldung schickt der SV DJK Kolbermoor, der am morgigen Sonntag (14 Uhr) als Favorit den TV Busenbach empfängt, dem Spieltag jedoch schon voraus: Der oberbayerische Damen-Erstligist vermeldet die Vertragsverlängerung mit seiner 22-jährigen Nummer eins und Dreifach-Siegerin der diesjährigen »Bayerischen«, Sabine Winter.

Die weiteren Begegnungen der 1. bis 3. Bundesligen mit bayerischer Beteiligung im Überblick:

Sa. 18 Uhr, 3. BL Herren: FC Bayern München- NSU Neckarsulm 

Durch einem 6:4-Erfolg beim direkten Verfolger SB Versbach gelang dem Tabellenachten FC Bayern München zuletzt ein wichtiger Schritt gen Klassenerhalt. Zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge sind aber freilich noch kein allzu dickes Polster, und so soll gegen die vom tschechischen Abwehr-Ass Roland Krmaschek angeführten Routiniers aus Neckarsulm, die derzeit einen Punkt und Tabellenplatz besser platziert sind, heute der eine oder andere Pluspunkt dazukommen. Dazu ist allerdings eine deutliche Steigerung gegenüber dem Hinspiel nötig, das 2:6 verloren ging. 

Sa. 19 Uhr, 3. BL Herren:  TTC Wohlbach - TTC Bietigheim-Bissingen

Mit nur zwei Pluspunkten auf dem Konto und vier Zählern Rückstand auf die Nicht-Abstiegsränge stehen die Wohlbacher in der 3. Bundesliga schon frühzeitig mit dem Rücken zur Wand und erwarten heute mit dem TTC Bietigheim-Bissingen zudem einen Gegner, an den sie aus der Hinrunde ganz und gar keine guten Erinnerungen haben: 0:6 kamen sie seinerzeit unter die Räder. Das soll vor heimischem Publikum freilich besser werden!

So. 14 Uhr, 1. BL Damen: SV DJK Kolbermoor - TV Busenbach

So. 14 Uhr, 2. BL Herren: TTC Ruhrstadt Herne - TTC Fortuna Passau

Auf einen heißen Tanz ist der TTC Fortuna Passau auswärts beim Tabellensiebten TTC Ruhrstadt Herne eingestellt. Die Tabellensituation spricht zwar klar für den »Chart«-Zweiten aus Niederbayern, doch schon im Hinspiel taten sich die Dreiflüssestädter beim knappen 6:3-Heimsieg gegen den NRW-Klub schwer. Am Sonntag kommt nun erschwerend hinzu, dass der junge Pole Jakub Dyas, die etatmäßige Nimmer zwei der Mannschaft, fehlen wird. Für ihn kehrt Rekonvaleszent Tomas Sadilek zurück ins Team. 

So. 14 Uhr, 2. BL Herren: TTC indeland Jülich - TSV Bad Königshofen

Ihr erstes Spiel der Rückrunde führt die Cracks des TSV Bad Königshofen als Tabellensechster zum langjährigen Erstligisten und aktuellen Zweitliga-Dritten nach Jülich. Einen Favoriten gibt es in dieser Partie nicht, das bestätigt ein Blick auf die Machstatistik des Vorrundenvergleichs: 5:5-Spiele, 20:19-Sätze verheißen Nervenkitzel.

So. 14 Uhr, 2. BL Herren: TTC 1946 Weinheim - TuS Fürstenfeldbruck 

Der (Anti)-Abstiegskracher des Spieltags!Nach verpatzter Premiere unter neuer Vereinsflagge (4:6-Heimniederlage gg. Herne), reist der TuS als Tabellenachter zu seinem ärgsten Konkurrenten um den Klassenerhalt, dem Liga-Neunten Weinheim. Mit einem Sieg würden die Baden nach Punkten zum TuS aufschließen. Das gilt es zu verhindern und stattdessen das Zwei-Punkte-Polster auf die Abstiegszone mindestens zu halten! 

So. 14 Uhr, 3. BL Damen: TV Hofstetten - VfL Sindelfingen

Hofstetten versus Sindelfingen - das Drittliga-Damen-Pendant zum Zweitliga-Herren-Vergleich zwischen Weinheim und Fürstenfeldbruck: Aktuell trennen zwei Punkte und der bedeutsame »Strich« zwischen Mittelfeld und Abstiegszone beide Teams mit Vorteil für die jungen Hofstettenerinnen. Das Hinspiel endete 5:5-Remis - morgen kann das eigene Publikum Hofstetten das entscheidendes Plus werden! 

So. 14.30 Uhr, 1. BL Damen: NSC Watzenborn Steinberg - TSV Schwabhausen

Wer gegen den NSC Watzenborn-Steinberg antritt, für den zählt nur ein Sieg - alles andere wäre eine mittlere Blamage. Nicht anders ist das morgen, wenn die Ladys des TSV Schwabhausen bei den im Bundesliga-Oberhaus seit mittlerweile zweieinhalb Spielzeiten punktlosen Nordhessen antreten. Zwei Punkte sollen her!

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Hilpoltsteiner Erfolgsserie hält

Mittelfranken erreichen zum sechsten Mal in Folge das Pokal-Achtelfinale/keine Überraschungen in der TTBL