Zum Inhalt springen

Sonstiges  

BTTV-Sichtungslehrgang 2015

26 junge Talente zeigten in Burglengenfeld ihr Können und erhielten wertvolle Tipps

Teilnehmer und Trainer des BTTV-Talentsichtungslehrgangs 2015.

Seinen diesjährigen Sichtungslehrgang für Kinder des Geburtsjahrgangs 2005 und jünger veranstaltete der BTTV vergangenen Samstag in Burglengenfeld. Auf Vorschlag der Bezirks- und Honorartrainer des Verbandes waren dazu insgesamt 30 Kinder eingeladen worden; 26 von ihnen, 7 Mädchen und 19 Jungen, folgten der Einladung und reisten aus ganz Bayern in die Oberpfalz, um zu zeigen, was sie schon drauf haben und obendrein viel Neues zu lernen. Dass die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr (19) doch deutlich gesteigert werden konnte, führt Chef-Organisatorin Krisztina Toth (BTTV Leistungssportreferentin und koordinierende Verbandstrainerin) nicht zuletzt auf die Verkürzung des Lehrgangs von bisher zwei auf nurmehr einen Tag zurück. „Dadurch fiel das Übernachtungsproblem weg, das manches Talent in der Vergangenheit von der Teilnahme abhielt. Ohne Eltern in fremder Umgebung zu übernachten, trauen sich noch nicht alle Kinder dieser Altersgruppe. Darauf haben wir mit der Verkürzung reagiert. Sobald sich die Kinder, wie hier beim Lehrgang, gegenseitig besser kennengelernt haben, hat sich dieses anfängliche Hemmnis im Hinblick auf mögliche weitere Lehrgänge meist schnell erledigt.“

Grundlegende Trainingsinhalte 

Kennenlernen durften die hoffnungsvollen Nachwuchstalente in Burglengenfeld auch alle drei aktuellen BTTV-Cheftrainer: Die hauptamtlichen Verbandstrainer Cornel Borsos, Thomas Feilmayr und Krisztina Toth leiteten den Lehrgang zusammen mit „Bufdi“ Katharina Teufl und Honorartrainer Manuel Hoffmann.  In drei Trainingseinheiten beobachteten sie die Youngsters und versorgten sie mit wertvollen Tipps. „Unser Hauptaugenmerk lag natürlich auf den „Basics“ d.h. den Grundtechniken, Aufschlag/Rückschlag und Koordination. Außerdem bauten wir einen sportmotorischen Test ein und ließen die Kinder am Ende Wettkämpfe spielen, um sie auch unter Wettkampfbedingungen zu sichten“, so Toth. „Absolut top war die Disziplin der gesamten Gruppe. Einige Spieler hatten auch schon eine ganz ordentliche Grundtechnik und waren allgemein sehr sportlich. Große Defizite waren wie fast immer im Aufschlag/Rückschlag-Bereich festzustellen. Wir werden die Mädchen und Jungen nun weiter bei Turnieren beobachten und jene, denen wir eine leistungssportliche Karriere zutrauen, zu weiterführenden Fördermaßnahmen wie Stützpunkte und Lehrgänge einladen. Um über leistungssportorientierte Trainingsanforderungen und entsprechende Angebote des BTTV zu informieren, führte Cornel Borsos während des Lehrgangs auch ein Elterngespräch durch.“ 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Titel-Hattrick durch Laura Tiefenbrunner

18-Jährige räumt bei den Bayerischen Meisterschaften im Einzel, Doppel und Mixed ab / Daniel Rinderer erstmals Herren-Sieger