Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bayerische Bundesligisten

Rückrundenstart mit Karacho

Mizuki Oikawa und seine Kollegen vom TSV Bad Königshofen treten zum Rückrundenstart daheim gegen Vize-Herbstmeister Ober-Erlenbach an. Foto: Nils Rack

Nach kurzer Weihnachtspause überschlagen sich an diesem Wochenende die TT-Ereignisse wieder. Es ist der helle Wahnsinn, was allein auf nationaler und bayerischer Ebene so alles auf dem Programm steht: Am morgigen Samstag das „Final Four“ um die Deutsche Pokalmeisterschaft der Männer in Neu-Ulm/Ulm, am Sonntag jenes der Damen in Hannover, wiederum am morgigen Samstag der Airbus Helicopters Cup um die Bayerische Meisterschaft der Schüler/innen C in Donauwörth, zweitägig der DTTB Future Cup in Saarbrücken und last but not least starten die 2. und 3. Bundesligen mit Karacho in die Rückrunde und tischen den bayerischen Fans etliche Schmankerl auf: 

Samstag, 9. Januar:

  • 14.00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Fortuna Passau - TTC indeland Jülich
  • 18.00 Uhr, 3. BuLi Herren: FC Bayern München - NSU Neckarsulm 
  • 18.00 Uhr, 3. BuLi Damen: BSC Rapid Chemnitz - TSV Schwabhausen  
  • 18.30 Uhr, 3. BuLi Damen: SV Schott Jena - TTC Langweid 
  • 19.00 Uhr, 2. BuLi Herren: TSV Bad Königshofen - TTC Ober-Erlenbach 1987

Sonntag, 10. Januar:

  • 10.00 Uhr, 3. BuLi Damen: SV DJK Kolbermoor II - VfL Sindelfingen 
  • 14.00 Uhr, 3. BuLi Damen: BSC Rapid Chemnitz - TTC Langweid 
  • 14.00 Uhr, 3. BuLi Damen: TV Hofstetten - TTG Süßen
  • 15.00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Frickenhausen - TV Hilpoltstein
  • 15.00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Ruhrstadt Herne - TuS Fürstenfeldbruck
  • 15.00 Uhr, 3. BuLi Damen: SV Schott Jena - TSV Schwabhausen
  • 15.00 Uhr, 3. BuLi Herren: ASV Grünwettersbach II - TTC Wohlbach 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayern-Derby und ein Wiedersehen

Pokal-Vorrunde: Schwabhausen trifft in Berlin auf Fürstenfeldbruck, Franzi Schreiner auf ihren Ex-Verein Hofstetten

Mannschaftssport Erwachsene

„Ich sitze in Deutschland fest“

Im Interview: Die Italienerin Loan Le über die Corona-Krise und ihre Deutschlandpremiere beim Zweitligisten TTC Langweid