Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Bayerische Mannschaftsmeisterschaften der Schüler/innen A

TV Hilpoltstein und SV DJK Kolbermoor feiern Titelgewinn

Pretty girls: Das überlegene Siegerteam des SV DJK Kolbermoor. Fotos: Jürgen Scheller

Mit einem Sieg des TV Hilpoltstein bei den Schülern A und des SV DJK Kolbermoor bei den Schülerinnen A endeten im mittelfränkischen Wilhermsdorf die Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften. Beide Teams starten nun für den BTTV bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler/innen A. 

Überaus spannend verlief der Wettbewerb der Schüler A, in dem es von vornherein klar war, dass nur nur der TV Hilpoltstein und Titelverteidiger SV DJK Kolbermoor für den Sieg in Frage kämen. Nachdem beide Teams ihre vorausgegangenen Spiele klar gewonnen hatten, musste im direkten Vergleich die Entscheidung fallen. An dessen Ende hieß es 7:7-Unentschieden bei 27:25 Sätzen für Kolbermoor. In der Abschlusstabelle sah es dann aber so aus, dass Hilpoltstein bei 5:1 Punkten auf ein Spielverhältnis von 23:14 kam, während Kolbermoor bei 5:1 Punkten 23:18 Spiele vorzuweisen hatte. So konnte der TV Hilpoltstein den Siegerpokal in Empfang nehmen. Die Mittelfranken spielten in der Aufstellung Hannes Hörmann, Sebastian Hegenberger, Matthias Danzer und Vincent Distler. Auf Seiten des SV DJK Kolbermoor traten Mike Hollo, Yannick Dütsch, Daniel Hackenberg und Luis Kraus an. 

Bevor die Bayerischen Meisterschaften ausgetragen wurden, standen sich die Bezirksmannschaftsmeister bei den Nord- und Südbayerischen Meisterschaften gegenüber. Im Norden siegte der TV Hilpoltstein vor dem SV Obertraubling, während im Süden der SV DJK Kolbermoor vor der SVG Baisweil-Lauchdorf Rang eins und zwei belegten. 
Die Endplatzierung bei den Bayerischen lautete: 1. TV Hilpoltstein, 2. SV DJK Kolbermoor, 3. SVG Baisweil-Lauchdorf, 4. SV Obertraubling, 5. TTC Bruckberg, 6. TSV Bad Steben, 7. TSV Schwabhausen, 8. TV Ochsenfurt. 

Einen überlegenen Sieg feierte der SV DJK Kolbermoor bei den Schülerinnen A, sowohl im vorausgegangenen südbayerischen Wettbewerb, wie auch auf bayerischer Ebene. Die Schülerinnen aus Kolbermoor gehören zur deutschen Spitzenklasse und siegten gegen den Gewinner des Nordens, die DJK Ettmannsdorf mit 10:0 bei 30:2 Sätzen. Gespielt wurde in Dreiermannschaften. Beim SV DJK Kolbermoor kamen vier Spielerinnen zum Einsatz: Gaia Monfardini, Laura Tiefenbrunner, Naomi Pranjkovic und Daneila Feuerer. Auf bayerischer Ebene belegte der TSV Schwabhausen den zweiten Platz. 3. DJK Ettmannsdorf, 4. TSV Lauf, 5. TSG Thannhausen, 6. SV Ohu-Ahrain, 7. CVJM Unterasbach. Im Wettbewerb des Nordens siegte die DJK Ettmannsdorf vor dem TSV Lauf; im Süden der SV DJK Kolbermoor vor dem TSV Schwabhausen. 

Bei den Siegerehrung der Schüler A...
... wie der Schülerinnen A.
gab es tolle Pokale überreicht, ...
... nachdem es in Wilmersdorf zwei Tage lang rund gegangen war.
Die Teilnehmer wie u.a. Hannes Hörmann, die Nummer eins des siegreichen TV Hipoltstein, boten tollen Sport.
Warum Mittelfrankens Bezirksvorsitzender Wolfgang Popp so skeptisch dreinschaut, wissen wir nicht. Gesamtleiter Hans Fleischmann (l.) hatte alles im Griff.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Schnell anmelden

Meldefenster für die VBRLTs der Erwachsenen am 13. September in Schwabach, Nabburg, Peiting, Straubing öffnet morgen (14. August)

Einzelsport Erwachsene

Das macht Lust auf mehr

Kurzweiliger Kick-off für die European Championships 2022 im Olympiastadion / BTTV kooperiert mit Veranstalter