Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   TT-Zentrum München  

Rinderer von Rinteln über München und Frankfurt nach Otocec

Schüler-Nationalspieler Daniel Rinderer ist am Mittwoch bei den Slovenia Junior and Cadet Open in Otocec am Start. Hannes Hörmann musste verletzungsbedingt absagen.

Daniel Rinderer an der Beinpresse im Kraftraum des Hauses der Athleten

Schule, Training, Wettkampf - dieser Dreiklang bestimmt in der Regel das Leben eines Nachwuchsspitzensportlers. So auch das von Daniel Rinderer. Für den D-Kader-Athleten sind es heuer aufregende Wochen. Erst verlagerte das 14-jährige Talent seinen Lebensmittelpunkt von der niederbayerischen Heimat Ruhmannsfelden nach München, um am dortigen Bundesstützpunkt zu trainieren und für Bayern München zu spielen. Dann ging es am Wochenende mit der BTTV-Delegation zum Schüler-Grand-Prix des TTVN nach Rinteln (bei Hannover), wo Rinderer hinter Bastian Herbert (TV Etwashausen) Zweiter wurde und mit der Mannschaft klar die Teamwertung gewann. Am Sonntag erst gegen Mitternacht kehrte der Trupp nach einer achtstündigen Autofahrt zurück.

Krafttraining statt Tischtennis

Wenige Stunden später drückte Rinderer schon wieder die Schulbank am Gymnasium Moosach. Am Montag gab Verbandstrainerin Krisztina Toth ihrem Schützling Tischtennis-frei. Trainiert wurde trotzdem, und zwar im Kraftraum im Haus der Athleten, wo Rinderer wohnt. "Da waren auch zwei andere Jungs dabei. So konnten sie gemeinsam trainieren. Bei Daniel ist die Euphorie nach dem Umzug nach München noch da. Das ist ein gutes Zeichen", sagt Toth. Am Dienstag begleitete die Verbandstrainerin und BTTV-Leistungssportreferentin den Deutschen Schüler-Vizemeister zum Münchner Hauptbahnhof. "Beim ersten Mal wollte ich mit, um ihm ein bisschen was zu zeigen. Der Bahnhof ist ja enorm groß und wuselig", erklärt Toth. Mit dem ICE geht es für Rinderer am Vormittag nach Frankfurt, von wo aus am Abend der Flieger nach Ljubljana abhebt.

Von Mittwoch bis Sonntag nehmen insgesamt 15 deutsche Nachwuchsasse an den Slovenia Junior and Cadet Open in Otocec teil. Rinderer wurde von Schüler-Bundestrainerin Eva Jeler für das Turnier nominiert, dazu kommen Sven Hennig (FT 1844 Freiburg) und Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim). Der ebenfalls nominierte Hilpoltsteiner Hannes Hörmann hat sich beim Schüler-Grand-Prix in Rinteln verletzt und musste absagen. Insgesamt sind 160 Talente aus 26 Verbänden, darunter auch Vertreter aus Asien, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten, gemeldet.
Nach der Rückkehr am Montag wird Rinderer den verpassten Lernstoff aufarbeiten müssen. Dann geht es weiter in dem Rhythmus: Schule, Training, Wettkampf.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen