Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

DTTB-Top 24 Bundesranglistenturnier Jugend/Schüler

Gigantisches BTTV-Aufgebot in Wiesbaden

Dank einer ausgezeichneter Performance bei den vorausgehenden Top 48-Turnieren ist das bayerische Aufgebot beim morgen und übermorgen in Wiesbaden stattfindenden Top 24 Bundesranglistenturnier der Nachwuchsklassen Jugend (U18) und Schüler (U15) in diesem Jahr so groß und stark wie selten zuvor: Verteilt auf die vier Konkurrenzen Mädchen, Jungen, Schülerinnen und Schüler treten insgesamt 15 Nachwuchsasse beim zweithöchsten nationalen Ranglistenturnier im BTTV-Trikot an:

Jungen: Lukas Schwarz (TSV Bad Königshofen)

Mädchen: Sarah Mantz (TSV Schwabhausen), Franziska Schreiner (TV Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (SV-DJK Kolbermoor), Svenja Horlebein (TV Hofstetten), Stefanie Felbermeier (TuS Fürstenfeldbruck), Lea Fath (TV Hofstetten), Janine Hanslick (TuS Fürstenfeldbruck)

Schüler: Daniel Rinderer (FC Bayern München), Sebastian Hegenberger (TV Hilpoltstein), Mike Hollo (SV-DJK Kolbermoor), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein); der als Top 48-Zweiter ebenfalls qualifizierte Felix Wetzel (DJK SB Rosenheim) musste seine Teilnahme gestern leider verletzungsbedingt absagen. 

Schülerinnen: Linda Tosse (RV Viktoria Wombach), Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach), Naomi Pranjkovic (SV-DJK Kolbermoor)

Für die Teilnehmer, die jeweils 20 besten Akteuren des Top 48 sowie je vier vom DTTB-Ressort Jugendsport nominierte Spieler, geht es in Hessens Landeshauptstadt nicht nur um die begehrten Titel, sondern auch um die Qualifikation für das Bundesranglistenfinale DTTB-Top 12, das am 18./19. Februar 2017 bei uns in Bayern, im unterfränkischen Elsenfeld, in Szene geht. Die jeweils acht Bestplatzierten erspielen sich an diesem Wochenend ihren persönlichen Startplatz für das Top 12, je vier weitere Athleten werden vom DTTB-Ressort Jugendsport benannt. BTTV-Verbandstrainer Cornel Borsos ist sehr zuversichtlich, dass auch beim „Finale dahoam“ etliche Bayern aufschlagen werden: „Ich gehe davon aus, dass wir in Wiesbaden auf dem Siegerpodest vertreten sein werden und sich mindestens zehn Bayern für Top 12 in Elsenfeld qualifizieren.“ 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen