Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bayerische Bundesligisten

Bayerns Erst- und Zweitligisten auf Reisen - 3. Bundesligen warten mit weißblauen Derbys und Heimspielen auf

Marius Zaus legte mit der DJK SpVgg Effeltrich einen bärenstarken Bundesliga-Einstand hin. Archivfoto: Nils Rack

Nachdem zuletzt der Einzelsport dominierte, übernimmt auf höchster nationaler Ebene an diesem Wochenende wieder der Teamsport das Zepter. In den TT-Bundesligen geht es mit hoher bayerischer Beteiligung rund: 

Bad Königshofen reist mit großer Fangemeinde zum Deutschen Vizemeister nach Fulda 

Auf eine große Schar mitreisender Schlachtenbummler kann der TSV Bad Königshofen bei seinem TTBL-Gastspiel beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell (Kader: Wang Xi, Ruwen Filus, Jonathan Groth, Qing Yu Meng, Thomas Keinath) bauen. Nur etwa 80 Kilometer trennen die beiden Vereine voneinander. Wie groß die sportliche Distanz zwischen dem amtierenden Deutschen Vizemeister und dem nach drei Spielen noch punktlosen Aufsteiger ist, wird das Match am Sonntag ab 15 Uhr zeigen. Wer Kilian Ort und Co. nicht nach Fulda begleiten kann: Sportdeutschland.tv bietet wie immer einen Livestream. 

Passau will Siegesserie fortsetzten, Hilpoltstein hofft auf Gesetz der Serie 

Auch unsere beiden Herren-Zweitligisten sind auswärts gefordert. Zum Aufsteiger 1. FSV Mainz 05 führt die Reise des TTC Fortuna Passau. Nach zwei glanzvollen Heimsiegen gegen TTC Frickenhausen und Bad Hamm (jeweils 6:4) streben die Niederbayern den dritten Sieg im dritten Spiel. Auf das Gesetz der setzt man bei den Mittelfranken vom TV Hilpoltstein, die nach gutem Saisonstart (einem 5:5-Heimremis gg. Mainz folgte zunächst ein 6:4-Auswärtssieg in Köln) zuletzt zwei Niederlagen kassierten: In Bad Homburg verlor man 3:6, gegen Bad Hamm in eigener Halle sogar 1:6. Beim nächsten Gegner BV Borussia Dortmund haben Alex Flemming und Co. indes bislang stets gewonnen. Damit das am Sonntag auch so bleibt, müssen aber v.a. die Doppel wieder besser funktionieren als in Bad Homburg und gegen Bad Hamm, als es nur Niederlagen hagelte. 

Bayerische Heimspiele und Derbys in den 3. Bundesligen 

Bayerische Heimspiele haben an diesem Wochenende nur die dritten Bundesligen zu bieten: Bei den Herren steht der TTC Wohlbach als Gastgeber des bayerischen Derbys gegen den FC Bayern München am morgigen Samstag ab 18 Uhr schon mächtig unter Zugzwang: Während die Münchner mit ausgeglichenem Punktekonto (2:2) und dem Rückenwind eines starken 6:4-Erfolgs über den TV Leiselheim  anreisen, steht auf der Habenseite der Oberfranken nach bereits vier Spielen noch immer die Null. Einen klasse Bundesliga-Einstand feierte indes der zweite oberfränkische Liga-Vertreter: Gegen den hoch eingeschätzten TTC Weinheim gelang Aufsteiger DJK SpVgg Effeltrich in eigener Halle ein sensationelles 5:5–Unentschieden.  Wiederum daheim und wiederum gegen einen ausgemachten Hochkaräter aus dem Badischen geht es am morgigen Samstag um 18:30 Uhr: Ob sich auch der ASV Grünwettersbach II ärgern lässt? 

Nur zwei der  fünf bayerischen Vertreter der 3. Damen-Bundesliga sind an diesem Wochenende in der 3. Damen-Bundesliga im Einsatz und sie spielen gegeneinander: Zum TV Hofstetten nach Unterfranken kommt am Sonntag (Spielbeginn 14 Uhr) die „Zweite“ des SV DJK Kolbermoor. Während die Gastgeberinnen bislang erst ein Spiel absolviert haben, das bei Spitzenreiter Langweid knapp mit 4:6 verloren ging, haben die oberbayerischen Aufsteigerinnen nach zwei Spielen noch eine weiße Weste. 

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

"Das war ein absolutes Highlight"

Christoph Schüller spricht im Interview über seinen TTBL-Einsatz, Vereinstreue, Dankbarkeit und das Training in Prag