Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

TTBL: TSV Bad Königshofen unterliegt Grünwettersbach

„Wir waren so nah dran“

Kilian Ort feierte in Grünwettersbach seinen ersten Einzel-Sieg in der TTBL. Archivfoto: Rudi Dümpert

„Wir waren so nah dran“, haderte Kilian Ort am Sonntagabend nach der 1:3- Niederlage seines TSV Bad Königshofen beim ASV Grünwettersbach. Tatsächlich: Was sich zunächst als „TTBL-Kurzfilm“ mit wenig Spannungsgehalt anbahnte, entwickelte sich nicht zuletzt dank Ort noch zu einem echten Krimi. Nach einer 1:3-Niederlage des slowenischen EM-Helden Darko Jorgic im Duell mit dem japanischen Universiade-Champion Masataka Morizono und einer glatten 0:3-Pleite von Mizuki Oikawa gegen den deutschen A-Nationalspiel Ricardo Walther (Kilian Ort: „Ricardo spielt gerne gegen junge Asiaten, weil sie relativ gerade spielen und er seine krummen Bälle spielt, die sie nicht gewohnt sind“) lag Bad Königshofen recht schnell mit 0:2 im Rückstand. Doch Kilian Ort hielt dem Druck gegen seinen langjährigen (Nachwuchs-)Nationalkaderkumpel und Doppelpartner Dang Qiu stand, verkürzte durch ein 3:0 auf 1:2. „Wenn Mizuki jetzt sein Ding gegen Morizono zum 2:2 durchbringt, sehe ich Chancen, den ersten Bundesliga-Sieg zu feiern. Denn Ricardo gegen Darko, das ist wieder was ganz anderes als gegen Mizuki“, orakelte Ort. Warum es nicht dazu kam? Erst vor zehn Tagen hatte der Königshöfer Japaner gegen den Grünwettersbacher Japaner bei einem Turnier in Japan nach 2:0-Führung und drei Matchbällen noch 2:3 verloren. Gestern lief es fast identisch. Sensationell, von den Ballwechseln und den Führungswechseln her, verlief schon der erste Satz. Oikawa führte bereits 9:3, ließ den Linkshänder zum 9:9 ausgleichen und gewann 11:9. Im zweiten Satz machte er es noch deutlicher, zog von 7:6 zum 11:6 davon. Im dritten Satz zunächst das gleiche Bild: 4:0 für Oikawa, dann 9:8 und „nur“ noch zwei Bälle zum Sieg. Eine sensationelle Rallye zum 9:9, dann Netz-unterstütze Bälle zum 9:11. Noch größere Chance zum Sieg im vierten Satz bei 9:7-Führung Oikawa. Dann ein Aufschlagfehler als „Geschenk“ zum 9:8, Timeout, 9:9 durch die stramme Netzkante und ein paar Sekunden später 9:11. Die reine Tischtennishalle mit rund 250 Zuschauern, rund um und ganz nah an der Box sitzenden Zuschauern, tobte. Die Drummer-Boys trommelten ihren Liebling Morizono in den fünften Durchgang. „Jetzt geht’s los“, pushten sich der emotionale Morizono und das Publikum gegenseitig. Während Oikawa bis zur 6:4-Führung „los ging“ - und dann keinen Punkt mehr machte – 6:11 nach 50 Minuten Weltklasse-Tischtennis. „Morizono hat keinen Fehler mehr gemacht. Es war ein klasse Spiel und eine super Leistung vom Mizuki“, lobte Kilian Ort und zog aus der dritten Saison-Niederlage dennoch Selbstvertrauen. „Wir waren wieder nicht chancenlos, wir haben uns nicht abschießen lassen. Wir können erhobenen Hauptes die Halle verlassen.“

Die Ergebnisse aller aktuellen Bundesliga-Matches mit bayerischer Beteiligung im Überblick:

TTBL/1.Bundesliga Herren:

  • ASV Grünwettersbach - TSV Bad Königshofen 3:1

1. Bundesliga Damen:

  • SV DJK Kolbermoor - ttc berlin eastside 2:6

2. Bundesliga Herren: 

  • TTC Fortuna Passau - TTC GW Bad Hamm 6:4
  • TV 1879 Hilpoltstein - TTC GW Bad Hamm 1:6

2. Bundesliga Damen: 

  • DJK Offenburg - TSV Schwabhausen 2:6

3. Bundesliga Herren: 

  • FC Bayern München - TV Leiselheim 6:4
  • TTC Wohlbach - TTC 1946 Weinheim 0:6 
  • DJK SpVgg Effeltrich - TTC 1946 Weinheim 5:5

3. Bundesliga Damen: 

  • TSV Schwabhausen II - VfL Sindelfingen 6:2 
  • SV DJK Kolbermoor II - VfL Sindelfingen 6:1
  • BSC Rapid Chemnitz - TuS Fürstenfeldbruck 4:6
  • SV DJK Kolbermoor II - TTC Bietigheim-Bissingen 6:4

Aktuelle Beiträge

Bavarian TT-Race

Endspurt im Bavarian TT-Race 2017

Rekordmarken sind bereits gefallen - Noch bis zum 31. Oktober besteht die Möglichkeit zur Teilnahme und Veranstaltung