Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bayerische Bundesligisten

Bad Königshofen hofft auf Zuschauerrekord gegen Tabellenvize, Gefühlter Zweitliga-Leader gastiert in Passau und Hilpoltstein

Alex Flemming geht nach fünfwöchiger Pause wieder mit dem TV Hilpoltstein auf Punktejagd. Foto: Erik Thomas

Ganz schön was los hier! In den TT-Bundesligen geht am Wochenende ordentlich die Post ab und auch die bayerischen Fans kommen voll auf ihre Kosten. Mit einem neuen Zuschauerrekord liebäugelt Herren-Erstligist TSV Bad Königshofen. Manager Andy Albert: „Wenn nicht jetzt, wann dann werden wir einen neuen Zuschauer-Rekord aufstellen. 900, die uns in Düsseldorf sehen wollten, können wir hier auch unterbringen in der ShakehandsArena.“ Eine Woche nach dem euphorisierenden 3:2-Sensationssieg beim Deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf, der den Unterfranken viel Respekt und große mediale Aufmerksamkeit einbrachte, geht es am 1. Adventssonntag ab 15 Uhr daheim im bayerisch-thüringischen Nachbarschaftsduell gegen den aktuellen Tabellenzweiten Post SV Mühlhausen. Nach fünf Siegen aus den ersten sechs Spielen, schwächelten die „Postler“ zuletzt ein bisschen, verloren ihre beiden jüngsten Duelle gegen Saarbrücken sowie die in den USA nahe Washington ausgetragene Begegnung gegen den ASV Grünwettersbach. Topspieler der Mühlhäuser sind der Rumäne Ovidiu Ionescu, Weltranglisten-69., und Daniel Habesohn, vor zwei Jahren Europameister mit Österreich.

Zwei absolute Knüller stehen in der 2. Herren-Bundesliga an. Nach vier- bzw. fünfwöchiger Pause empfangen unsere beiden weißblauen Vertreter Passau (aktuell Tabellenzweiter) und Hilpoltstein (aktuell Vierter) der Reihe nach den „gefühlten“ Tabellenführer.  Die TTBL-Reserve des 1. FC Saarbrücken II, die am Samstag um 14 Uhr in Passau und genau 24 Stunden später in Hilpoltstein aufschlägt, rangiert mit 8:2-Zählern faktisch zwar „nur“ auf dem dritten Tabellenrang, hat jedoch die wenigsten „Miesen“ auf dem Konto stehen. Ganz stark ist das vordere Paarkreuz der Saarländer besetzt: der Tscheche Tomas Polansky, als auch der Slowene Deni Kozul haben jeweils erst zwei Niederlagen im Einzel quittieren müssen und zählen damit zu den absoluten Ausnahmespielern der Liga. Dazu kommt mit Dennis Klein auf Position drei ein weiterer fleißiger Punktesammler, der derzeit auf Platz 24 der Dt. Rangliste geführt ist. Komplettiert wird Saarbrücken vom jungen Russen Andrey Semenov. Vor allem in Hilpoltstein gibt man sich dennoch optimistisch und das hat - wie Alex Flemming verrät - gute Gründe: „Ich war eine Woche in China und habe dort viel gelernt. Auch Nico (Christ, Anm. d. Red.), der Vater geworden ist, wird locker aufspielen – da ist durchaus was drin“.

Das war aber natürlich noch längst nicht alles, auch in der 3. Bundesliga - Damen wie Herren - ist allerlei geboten. Nachstehend alle aktuellen TT-BuLi-Begegnungen mit bayerischer Beteiligung im Überblick:

Samstag, 2. Dezember: 

  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Fortuna Passau - 1. FC Saarbrücken-TT II 
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TuS Fürstenfeldbruck - TTC Bietigheim-Bissingen 
  • 18:00 Uhr, 3. BuLi Herren: FC Bayern München - TTC 1946 Weinheim 
  • 18:30 Uhr, 3. BuLi Damen: TSV Schwabhausen II - TTG Süßen

Sonntag, 3. Dezember: 

  • 10:00 Uhr, 3. BuLi Damen: SV DJK Kolbermoor II - TTG Süßen
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TV Hilpoltstein - 1. FC Saarbrücken-TT II
  • 15:00 Uhr, 3. BuLi Damen: VfL Sindelfingen - TuS Fürstenfeldbruck
  • 15:00 Uhr, TTBL Herren: TSV Bad Königshofen - Post SV Mühlhausen 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

BTTV-Top 14 Jugend/Schüler B

Sophia Deichert, Petros Sampakidis, Theresa Faltermaier und Luis Kraus die Turniersieger von Arnstorf