Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend   Einzelsport Jugend  

Czech Junior and Cadet Open in Hodonin

Bayerisches Schüler-Trio Rinderer, Wetzel, Hollo mit Medaille(n) im Gepäck zurück

Drei Bayern und ein Pfälzer bildeten Deutschlands erfolgreiche U15-Vertretung in Hodonin. V.l. Daniel Rinderer, Felix Wetzel, der Pfälzer Cornelius Martin und Mike Hollo. Fotos: Zsolt Hollo

Prima gemacht, Jungs! Bei den gestern zu Ende gegangenen Czech Junior and Cadet Open in Hodonin standen mit Daniel Rinderer (FC Bayern München), Felix Wetzel (SB DJK Rosenheim) und Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor) gleich drei Nachwuchsasse aus Bayern im deutschen Aufgebot und alle drei kehrten mit Medaille(n) im Gepäck zurück! 

Im Doppelbewerb der U15-Schüler holten Rinderer und Wetzel mit vereinten Kräften Bronze für Deutschland.  Den Finaleinzug verpasste das Duo gegen die tschechischen Lokalmatadoren Frantisek Onderka/Radek Skala nur ganz knapp: das Halbfinal-Duell endete 9:11 im Entscheidungssatz. Den Teamwettbewerb bestritt Rinderer zusammen mit dem Pfälzer Cornelius Martin als Team „Deutschland A“ und gewann ebenso Bronze wie die rein bayerische Kombination Wetzel/Hollo, die das Team „Deutschland B“ bildete. Stärker waren nur die beiden französischen Auswahlen. BTTV-Verbandstrainer Cornel Borsos zeigte sich entsprechend stolz und zufrieden: „Es ist ganz gut gelaufen vor allem im Mannschaftswettbewerb. Ich glaube, dass sich unsere bayerischen Jungs für weitere DTTB-Einsätze empfohlen haben.“ 

Alle Ergebnisse auf der Turnierhomepage des Weltverbandes ITTF

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

"Das war ein absolutes Highlight"

Christoph Schüller spricht im Interview über seinen TTBL-Einsatz, Vereinstreue, Dankbarkeit und das Training in Prag