Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

DTTB-Top-12-Bundesranglisten-Finale Jugend/Schüler

Schreiner, Wetzel und Hollo erobern das Podium

Die bayerischen Turnierhelden v.l.: Mike Hollo, Felix Wetzel und Franziska Schreiner. Fotos: Krisztina Toth und Volker Barufke

Die Hessen Jannik Xu (Jungen) und Sophia Klee (Schülerinnen) sowie die Baden-Württemberger Luisa Säger (Mädchen) und Kay Stumper (Schüler) sind im unterfränkischen Elsenfeld als jeweils ungeschlagene Sieger des DTTB Top 12-Bundesranglistenfinales hervorgegangen.

Bayern auf Rang drei im Medaillenspiegel 

Der BTTV, mit neun Startern beim „Heim-Top-12“ vertreten, landete mit zweimal Silber und einmal Bronze auf dem dritten Platz im „Medaillenspiegel“. Franziska Schreiner (TV Hofstetten, 2. Platz Mädchen U18), Felix Wetzel (SB DJK Rosenheim, 2. Platz Schüler U15) und Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor, 3. Platz Schüler U15) avancierten mit famosen Auftritten zu den weißblauen „Turnierhelden“ und ließen Verbandstrainerin Krisztina Toth ein äußerst positives Fazit ziehen: „Die drei Medaillen haben unsere Erwartungen übertroffen, wir sind richtig glücklich. Ein Sonderlob geht natürlich an Franzi, Felix und Mike, die über beide Tage hervorragende Leistungen abgerufen und eine sehr professionelle Einstellung gezeigt haben. Die Ergebnisse sind erfreulich, speziell auch im Hinblick auf die Jugend-EM. Die anderen Spieler haben nicht enttäuscht, es fehlte z.T. aber etwas die Konstanz, die bei so einem Turnier natürlich wichtig ist. Bei Daniel Rinderer, der als Top 48-Sieger sicher zum Favoritenkreis bei den Schülern gezählt hatte und Fünfter wurde, mangelt es momentan an Selbstvertrauen. Er macht sich viel Druck, hat aber immer weiter gekämpft.“ 

BTTV-Kreis Miltenberg erntet viele Komplimente 

Viele, viele Komplimente erntete auch das Organisationsteam des Turnier-Durchführers. Alle Beteiligten waren sich einig: Der Tischtennis-Kreis Miltenberg um seinen Vorsitzendenden Roland Frei machte einen tollen Job. Auch BTTV-Verbandstrainer Cornel Borsos war begeistert: „Spielbedingungen, Ablauf, Unterkunft, Verpflegung und Service waren absolut top. Auch Trainer anderer Landesverbände haben sich sehr positiv geäußert, u.a. auch wegen der tollen Stimmung in der Halle. Begünstigt wurde das natürlich dadurch, dass mit Franzi Schreiner eine echte Lokalmatadorin am Start war.“ 

Die Platzierungen der BTTV-Starter im Überblick:

  • Mädchen U18: 2. Platz Franziska Schreiner (TV Hofstetten), 9. Laura Tiefenbrunner  SV DJK Kolbermoor), 11. Sarah Mantz (TSV Schwabhausen)
  • Jungen U18: kein BTTV-Starter
  • Schülerinnen U15: 8. Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach)
  • Schüler U15: 2. Felix Wetzel (SB DJK Rosenheim), 3. Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor), 5. Daniel Rinderer (FC Bayern München), 7. Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), 8. Sebastian Hegenberger (TV Hilpoltstein)

Alle Ergebnisse hier 

Das XXL-Aufgebot beim Heim-Top-12 in Elsenfeld.
Siegerehrung der Jungen.
Siegerehrung der Mädchen mit Lokalmatadorin Franziska Schreiner auf dem Silberrang.
Felix Wetzel und Mike Hollo bei der Siegerehrung der Schüler auf den Plätzen zwei und drei.
Siegerehrung der Schülerinnen.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Wer folgt auf Schreiner und Christ?

72. Bayerische Tischtennis-Meisterschaften am Wochenende in Dillingen an der Donau / 32 Damen und 32 Herren kämpfen um die Titel