Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Thalkirchen setzt Ausrufezeichen im Oberliga-Titelkampf

Keine Weißwürste, dafür souveräner Sieg vor über 80 Zuschauern

Pizza statt Weißwurst (Fotos: F. Leidheiser)

Die Weißwürste in der Thalkirchener Turnhalle sind normalerweise obligatorisch. Nicht aber am Sonntag beim Gipfel der Oberliga Bayern gegen den TSV Windsbach. Weil die berühmte bayerische Spezialität nach 12 Uhr (Spielbeginn: 13 Uhr) tabu ist, gab es frisch aufgebackene Pizza – und für die über 80 Zuschauer einen in dieser Höhe nicht unbedingt erwarteten 9:2-Erfolg. Damit kann sich Thalkirchen im Meisterschaftskampf bei zwei Punkten Vorsprung und dem deutlich besseren Spielverhältnis praktisch nur noch selbst schlagen.

Der Schlüssel zum Sieg war das überragende erste Paarkreuz der Hausherren. Michael Dudek und Daniel Weber punkteten gegen die Windsbacher Bindac und Benes vierfach, obwohl sie im Hinspiel (6:9) alle Einzel verloren hatten. Dudek und Weber hatten am Sonntag  nicht nur eine feine Hand, sondern  einen richtigen „Strahl“, wie man in Tischtennis-Kreisen manchmal sagt. Weber gelang mit einem Rückhand-Rollomat der unumstrittene Ball des Tages und gegen Dudeks Rückhand war an dem Tag einfach kein Kraut gewachsen. Als im mittleren Paarkreuz Patrick Dudek (gegen Kostadin Kostadinov) und Rafael di Florio (gegen Kenan Birkmann) jeweils im Entscheidungssatz triumphierten, war die Partie zu Gunsten von Thalkirchen bereits vorentschieden.

Für die Spielvereinigung aus dem Münchner Süden war es ein perfektes Wochenende, nachdem Konkurrent Windsbach schon am Vorabend beim TTC Kist (2:9) hatte Federn lassen müssen. „Es lief wirklich optimal für uns. Wir haben vor dem Spiel einiges an Werbung gemacht, es sind viele gekommen, die uns angefeuert haben. Das war das, was wir gebraucht haben, um vor allem die knappen Spiele zu gewinnen. Wir müssen auch noch gegen Kist spielen, das wird wohl ein enges Match. Deswegen können wir froh sein, dass wir vom Spielverhältnis jetzt so gut dastehen“, resümierte Thalkirchens Kapitän Matthias Ziermeier. Zur Leistung des vorderen Paarkreuzes sagte er: „Ich denke, das war schon die Motivation aus dem Hinspiel. Das 0:4 wollten die beiden nicht auf sich sitzen lassen.“

Zum Spielbericht und zur Tabelle der Oberliga Bayern auf click-TT

In den TT-Bundesligen kam es in den an diesem Wochenende nur drei Spielen mit bayerischer Beteiligung zu folgenden Ergebnissen: 

2. BuLi Herren: BV Borussia Dortmund - TV 1879 Hilpoltstein 4:6 

3. BuLi Herren: TTC Wohlbach - SV SCHOTT Jena 5:5, TSV 1860 Ansbach - FC Bayern München 0:6 

Die beiden Teams bei der Begrüßung
Über 80 Zuschauer kamen zum Oberliga-Topspiel
Der Pizza-Ofen

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Sri Lanka, Düsseldorf, München

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 1 mit Tom Schweiger