Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Der BTTV trauert um Oberfrankens Ehrenbezirksvorsitzenden

Joachim Franke im Alter von 84 Jahren verstorben

Joachim Franke verstarb am 15. März nach kurzer, schwerer Krankheit.

Eine traurige Mitteilung erreichte die oberfränkische Tischtennisfamilie: Ihr hochgeschätzter Ehrenbezirksvorsitzender Joachim Franke ist am Mittwoch, 15. März, nach schwerer, kurzer Krankheit im Alter von 84 Jahren verstorben. Noch Ende Februar hatte er an die Teilnehmer einer mehrtägigen Busfahrt nach Nizza das Programm versandt. Derartige Auslandsunternehmungen hatte er seit 1981 für die Reisegruppe des Tischtennisbezirks organisiert und wirkte dabei als umsichtiger Reiseleiter.

Im Juli 2012 erhielt Franke, der in Kronach in der Gottfried-Neukam-Straße wohnte, kurz vor seinem 80. Geburtstag noch eine hohe Ehrung. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zeichnete ihn im Rahmen der Verbandstagung des Bayerischen Tischtennis-Verbandes (BTTV) in Gunzenhausen mit der DTTB-Ehrennadel in Gold aus. 

Der Verstorbene setzte nicht nur als aktiver TT-Spieler, er griff bereits 1949 zum Schläger und ging noch bis ins hohe Alter hinein für die TS Kronach auf Punktejagd, auf dem sportlichen Parkett Akzente, sondern hauptsächlich im ehrenamtlichen Bereich. So begann er 1962 seine Fachwartelaufbahn als Jugendwart im TT-Kreis Kronach, denn die Nachwuchsarbeit hatte es ihm stets angetan. Bereits 1964 wurde er zum Bezirksjugendwart in Oberfranken gewählt und hatte dieses Amt zwölf Jahre inne. Bislang stiftete er einen nach ihm benannten Wanderpokal und Preise für die beste Jugendarbeit in den oberfränkischen TT-Vereinen. 

So ganz nebenbei übte er auch noch das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden aus. Als 1976 der TT-Bezirk Oberfranken einen neuen Vorsitzenden suchte, traute er sich zu, dieses damals schwere Amt anzunehmen. 21 Jahre lang stand er dann an der Spitze in Oberfranken. Nachdem er einen Nachfolger aufgebaut hatte (Hartmut Müller aus Lichtenfels), zog er sich 1997 zurück und wurde zum Ehrenvorsitzenden des TT-Bezirks Oberfranken ernannt. Er setzte sich aber nicht zur Ruhe, sondern ließ sich davon überzeugen, dass seine Kompetenzen - beruflich war er als Bankbeamter tätig - für die bedeutsame Arbeit in der Revision die beste Voraussetzung bieten. Bis noch vor wenigen Jahren war er für den BTTV als Chefrevisor und Vorsitzender der prüfenden Truppe für Finanzen im Einsatz. Zuletzt gehörte er als Mitglied dem Ehrenrat des BTTV an. 

Zu den vielen Ehrungen, die Joachim Franke aufgrund seines vorbildlichen Engagements für den Sport erhalten hatte, gehörte auch die Ehrenmedaille des Bayerischen Kultusministeriums. Mit der zuletzt erfolgten höchsten DTTB-Auszeichnung, die nicht jeder erhalten kann und nur ein auserwählter Kreis erhält, wurde sein langjähriges Wirken, seine fachmännischen Fähigkeiten und seine Kompetenz eindrucksvoll unterstrichen.

Aktuelle Beiträge

Bavarian TT-Race

Keiner ging leer aus

Preise und Preisträger beim Finale des Bavarian TT-Race 2019