Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Prickelnder Saison-Endspurt

Etliche bayerische Spitzenteams kämpfen noch um Titel, Klassenerhalt und und und

Zur nächsten Saison wechselt Uwe Liebchen ins Trikot des FC Bayern München II, heute kämpft er mit seinem aktuellen Klub Regenstauf um den direkten Regionalliga-Klassenerhalt. Foto: Nils Rack

Für die große Mehrzahl der bayerischen TT-Spieler/innen ist die Punktspielrunde 2016/17 bereits beendet. Die perfekte Gelegenheit, um denen zuzuschauen, die noch nicht „Feierabend“ haben. In den Verbandsligen (Bayern- und Landesliga) stehen an diesem Wochenende zahlreiche Relegationsmatches an und in vielen darüber liegenden Ligen ist der reguläre Spielbetrieb noch immer im Gange. Zahlreiche Entscheidungen um Titel, Klassenerhalt, Relegationsteilnahme etc. sind noch offen: 

2. Bundesliga-Damen: Schwabhausen läuft schau, Langweid kämpft gegen den Abstieg 

In der 2. Damen-Bundesliga, deren Saison erst am 13./14. Mai endet, haben die Damen des TSV Schwabhausen den Meistertitel längst sicher. Ihre Weste weiß zu halten, lautet das Ziel für die zwei noch ausstehenden Matches, die beide in eigener Halle bestritten werden dürfen:  Am heutigen Samstag, 29. April, heißt der Gegner ab 14:30 TuS Uentrop, ist Meister der Vorsaison und aktueller Tabellendritter. Weit weniger komfortabel ist die Situation des TTC Langweid: Mit zwei Punkten Rückstand auf die Nicht-Abstiegszone, die bei ihrem heutigen Gegner und Gastgeber ATSV Saarbrücken (Spielbeginn: 15 Uhr) beginnt, geht es in die letzten drei Saisonspiele. Ob die Langweiderinnen den Klassenerhalt schafften, wird sich - so oder so - wohl erst in zwei Wochen im hohen Norden entscheiden, wenn der TTC seine Gastspiele in Schwarzenbek und Kiel (aktuell Vorletzter und Letzter der Tabelle) gibt. 

3. Damen-Bundesliga: Zwei bayerische Derbys am vorletzten Spieltag 

In der 3. Damen-Bundesliga haben die drei bayerischen Vertreter Schwabhausen II, Fürstenfeldbruck und Hofstetten mit Titel- und Abstiegskampf nichts (mehr) am Hut. Mit jeweils 18 Plus- gegenüber 12 bzw. 14 Minuspunkten rangieren sie dicht aneinander auf den Plätzen drei, vier und fünf. Am vorletzten Spieltag kommt es zu zwei Derbys, die diese Reihung ändern können: Fürstenfeldbruck empfängt heute Schwabhausen (Sa. 29.4., 15 Uhr) und gastiert morgen in Hofstetten (So. 30.4., 14 Uhr). 

Regional- und Oberliga Herren: Hochspannung am letzten Spieltag 

In den Regional- und Oberligen ist dieses Wochenende 29./30. April der letzte reguläre Spieltag, nächste Woche 6./7. Mai steht die Relegation an. Während bei den Damen Meister (Regionalliga: SV DJK Kolbermoor II, Oberliga: TuS Fürstenfeldbruck II), Absteiger und „Releganten“ bereits feststehen, herrscht bei den Herren noch Hochspannung. In der Regionalliga entscheiden die letzten Gefechte über das „Schicksal“ des TB/ASV Regenstauf: Direkter Klassenerhalt oder Relegation? Um die Klasse ohne Umweg zu halten, benötigten die Oberpfälzer erstens einen eigenen Heimsieg über den Vorletzten MSV Hettstedt (Sa. 29.4., 14:30 Uhr) und zweitens darf der TTC Holzhausen, Regenstaufs direkter Konkurrent um den „letzten“ Nichtabstiegsplatz, wenige Stunden später nicht beim feststehenden Meister Effeltrich (Sa. 29.4., 18:30 Uhr) punkten. 

In der Oberliga/Bayern der Herren muss der aktuelle Leader TSV Windsbach tatenlos zusehen, wie sich im Duell zwischen der SpVgg Thalkirchen und der DJK Sparta Noris Nürnberg (So. 30.4., 11 Uhr) die Meisterfrage entscheidet. Thalkirchen hat als aktueller Zweiter ebenso viele Minuspunkte auf dem Konto wie Windsbach und das deutlich bessere Spielverhältnis. Das heißt: Gewinnen die Thalkirchener, aber auch nur dann, sind sie Meister und Direktaufsteiger in die  Regionalliga. Der Zweitplatzierte muss nachsitzen und nächstes Wochenende in der Relegation um den RL-Teilnahme fighten. Außerdem zanken sich der TTC Fortuna Passau II und der FC Bayern München II am letzten Spieltag im Fernduell noch um den letzten direkten Nichtabstiegsplatz/gegen den Gang in die Relegation. Der Vorteil liegt bei den mit einem Pünktchen mehr ausgestatteten Fortunen, die ihr Abschlussduell heute ab 16:30 außerdem daheim gegen die bereits als Absteiger feststehende Truppe des TSV Schwabhausen II bestreiten, während der FCB um 19 Uhr auswärts beim Tabellenvierten TuS Bad Aibling anzutreten hat. 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

BTTV-Top 14 Jugend/Schüler B

Sophia Deichert, Petros Sampakidis, Theresa Faltermaier und Luis Kraus die Turniersieger von Arnstorf