Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Deutschlandpokal Jugend/Schüler

BTTV hofft auf drei Podiumsplätze

Bitte kräftig die Daumen drücken! Im fernen Dinklage/Niedersachsen bzw. Oberhausen/NRW  kämpfen nachstehende BTTV-Auswahlen der Schüler/innen (U15) sowie Mädchen und Jungen (U18) an diesem Wochenende (8./9. April) beim Deutschlandpokal der Nachwuchsklassen in Konkurrenz mit allen DTTB-Mitgliedsverbänden um Top-Platzierungen für Bayern. Verbandstrainer Cornel Borsos nennt die Zielsetzungen der weißblauen Teams: „Die Schülermannschaft hat Final- bzw. sogar Siegambitionen. Ebenfalls auf eine sehr gute Platzierung hofft die Mädchenmannschaft, in der mit Mantz, Schreiner und Tiefenbrunner drei Top 12-Spielerinnen stehen. Allerdings müssen die vier Mädels am Limit spielen, um das Finale  zu erreichen. Halbfinale heißt das Ziel für die Schülerinnen, im Finale werden die Vertretungen aus Hessen und Ba-WÜ erwartet. Aufgrund der bisher wenig überzeugenden Saisonleistungen müssen sich die bayerischen Jungen aus dem B-Pool nach vorne in die Gruppe der besten acht Mannschaften kämpfen. Eine Platzierung zwischen fünf und acht wäre in Ordnung.“ 

Jungen: Jürgen Haider (TSV Schwabhausen), Sebastian Hegenberger (TV Hilpoltstein), Bastian Herbert (TV Etwashausen), Lukas Schwarz (TSV Bad Königshofen)

Mädchen: Svenja Horlebein (TV Hofstetten), Sarah Mantz (TSV Schwabhausen), Franziska Schreiner (TV Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor)

Schüler: Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Petros Sampakidis (TuS Fürstenfeldbruch; Ersatz für den verletzten Hannes Hörmann), Felix Wetzel (SB DJK Rosenheim)

Schülerinnen: Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach), Alina Lich (TuS Dachelhofen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Linda Tosse (RV Viktoria Wombach)

 

 

Aktuelle Beiträge